Nach über 30 Jahren

WPP sucht neue Konzernzentrale

   Artikel anhören
Co-COO Mark Read will bei WPP eine neue Ära einläuen - auch räumlich
© WPP
Co-COO Mark Read will bei WPP eine neue Ära einläuen - auch räumlich
Der britische Werbekonzern WPP will sich von seinem Stammsitz in der Farm Street im noblen Londoner Stadtteil Mayfair verabschieden. Wie aus einer internen Mitteilung der beiden COOs Mark Read und Andrew Scott an die Mitarbeiter hervorgeht, überprüft die Unternehmensleitung derzeit das Arbeitsumfeld, um ein noch besseres "kollaboratives Zusammenarbeiten" zu ermöglichen. Dazu gehöre auch ein Umzug der Firmenzentrale.
Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht, die Informationen können aber als gesichert gelten. Beobachter werten den Schritt als weitere Abkehr vom Erbe des langjährigen WPP-Chefs Martin Sorrell, mit dessen Person und Wirken die Büroräume in der Farm Street eng verbunden sind.


Der 73-Jährige hatte die von ihm aufgebaute weltweit größte Werbeholding im April verlassen, nachdem Vorwürfe auftauchten, er habe sich nicht korrekt Verhalten und Firmengelder unsachgemäß ausgegeben. Mit dem jetzigen Schritt wollen die Übergangschefs wohl ein Signal setzen, dass nun andere Zeiten anbrechen. Read rechnet sich gute Chancen aus, neuer Konzernchef zu werden. Parallel läuft allerdings auch eine externe Suche. Mit einer Entscheidung rechnen Experten nicht vor Bekanntgabe der Halbjahreszahlen Anfang September.

Wo in London WPP seine Zentrale künftig ansiedeln wird, ist noch unklar. Übergangsweise könnte die Holding aber in die frisch renovierten Büros der Tochterfirmen Ogilvy und Wavemaker am Südufer der Themse ziehen. Neben den Headquarters in der Farm Street ist WPP auch noch an anderen Standorten in der britischen Hauptstadt vertreten. Perspektivisch sollen die Holding-Mitarbeiter aber unter einem Dach angesiedelt werden. "Mit WPP entwickelt sich auch die Rolle der Muttergesellschaft", schreiben Read und Scott in ihrer internen Mitteilung. Ein Umzug würde dem Unternehmen dabei helfen, "kundenorientierter zu werden sowie effizienter und effektiver zu arbeiten". mam
stats