Nach Rücktritt von Martin Sorrell

Wird WPP jetzt filetiert?

Martin Sorrell
© WPP
Martin Sorrell
Der Rücktritt des langjährigen WPP-Chefs Martin Sorrell vom vergangenen Wochenende hat in der Werbeindustrie ein mittelschweres Erdbeben ausgelöst - und wird wohl noch eine ganze Weile Gesprächsthema Nummer Eins bleiben. Die zentrale Frage ist nun, wie es bei der weltgrößten Werbeholding weitergeht. Nicht wenige Akteure rechnen damit, dass der Muttergesellschaft großer Agenturnetzwerke wie Ogilvy, JWT, Y&R und Group M ein radikaler Kurswechsel bevorsteht, der auch zum Verkauf größerer Unternehmensteile führen könnte.


Am späten Samstagabend ist das bis vor zwei Wochen Undenkbare eingetreten: Martin Sorrell, Chef der weltgrößten Werbeholding WPP, ist zurückgetreten.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats