Nach Erfolg mit SPD

BrinkertLück gewinnt Kampagnenetat der SPÖ

   Artikel anhören
Raphael Brinkert darf sich mit seiner Agentur über einen weiteren Partei-Etat freuen
© BrinkertLück Creatives
Raphael Brinkert darf sich mit seiner Agentur über einen weiteren Partei-Etat freuen
Neugeschäftserfolg für BrinkertLück Creatives: Nach der erfolgreichen Kampagne für die SPD im Bundestagswahlkampf 2021 darf die Agentur mit Sitz in Hamburg und Zürich ihr Können nun auch für die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) unter Beweis stellen. BrinkertLück soll künftig sämtliche Kampagnen für die aktuelle Oppositionspartei entwickeln.
Im Vorfeld gab es keinen Pitch, die SPÖ hat die Zusammenarbeit bei der Agentur angefragt. Konkret soll Agenturchef Raphael Brinkert, der in der Vergangenheit auch schon den Bundestagswahlkampf der CDU unter der Kanzlerin Angela Merkel betreute, die SPÖ gemeinsam mit seinem Team bei digitalen und analogen Kampagnen beraten und diese zusammen mit der Partei umsetzen, wie es in einer offiziellen Mitteilung heißt. "Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, Raphael Brinkert als Partner an Bord der SPÖ-Kommunikation zu holen. Er ist einer der gefragtesten Werber Deutschlands und hat mit seiner erfolgreichen Scholz-Kampagne Maßstäbe in der politischen Kampagnenarbeit gesetzt", sagt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch.
„Österreich hat eine Politik verdient, die in herausfordernden Zeiten mit Leidenschaft, Kompetenz und mutigen Ideen für mehr soziale Gerechtigkeit für die Bevölkerung kämpft. Dafür steht die SPÖ.“
Raphael Brinkert
Brinkert selbst ergänzt: "Österreich hat eine Politik verdient, die in herausfordernden Zeiten mit Leidenschaft, Kompetenz und mutigen Ideen für mehr soziale Gerechtigkeit für die Bevölkerung kämpft. Dafür steht die SPÖ mit ihrer Vorsitzenden Pamela Rendi-Wagner. Es ist eine interessante und spannende Aufgabe, die SPÖ bei ihrer Kampagnen- und Informationsarbeit zu unterstützen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit." BrinkertLück wurde 2021 von Raphael Brinkert und Dennis Lück gegründet und beschäftigt an den Standorten Hamburg, Zürich und Haltern am See mittlerweile 60 Mitarbeitende. Neben gesellschaftlicher Kommunikation und Sportmarketing liegt ein Fokus in der Arbeit der Agentur auf der strategischen und kommunikativen Begleitung von Unternehmen und Marken auf dem Weg zu einer ökosozialen Marktwirtschaft. Zu den Kunden von BrinkertLück zählen die SPD, der Deutsche Fußball-Bund (DFB), die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, Möbelwerke Hartmann, Swisscom, die Zurich Versicherung, die Kantonalbank Graubünden sowie mehrere Stiftungen. tt
    stats