Muttergesellschaft von Nordpol

HH2O-Gruppe steckt in einem Sanierungsverfahren

   Artikel anhören
Die Agenturgruppe hat sich an dem Bunker-Projekt in Hamburg verhoben
© Planungsbüro Bunker
Die Agenturgruppe hat sich an dem Bunker-Projekt in Hamburg verhoben
Gerüchte waren schon länger zu hören, jetzt gibt es durch eine Eintragung im Insolvenzregister die offizielle Bestätigung: Die HH2O-Gruppe, unter deren Dach Agenturen wie Nordpol, Interpol und I-Pol agieren, befindet sich in einem Sanierungsverfahren. Wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung einzelner Firmen des Verbunds wurde das entsprechende Verfahren am 1. April eröffnet. Das zuständige Amtsgericht Berlin Charlottenburg – dort hat die Muttergesellschaft HH2O ihren Sitz – hat Eigenverwaltung angeordnet.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats