Muttergesellschaft von Nordpol

HH2O-Gruppe steckt in einem Sanierungsverfahren

Die Agenturgruppe hat sich an dem Bunker-Projekt in Hamburg verhoben
© Planungsbüro Bunker
Die Agenturgruppe hat sich an dem Bunker-Projekt in Hamburg verhoben
Gerüchte waren schon länger zu hören, jetzt gibt es durch eine Eintragung im Insolvenzregister die offizielle Bestätigung: Die HH2O-Gruppe, unter deren Dach Agenturen wie Nordpol, Interpol und I-Pol agieren, befindet sich in einem Sanierungsverfahren. Wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung einzelner Firmen des Verbunds wurde das entsprechende Verfahren am 1. April eröffnet. Das zuständige Amtsgericht Berlin Charlottenburg – dort hat die Muttergesellschaft HH2O ihren Sitz – hat Eigenverwaltung angeordnet.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats