Mobilfunkmarke

Mobilcom-Debitel wechselt von Grabarz & Partner zu Freunde des Hauses

   Artikel anhören
Mobilcom-Debitel hat eine neue Werbeagentur
© Mobilcom-Debitel
Mobilcom-Debitel hat eine neue Werbeagentur
Nach ziemlich genau acht Jahren ist Schluss: Grabarz & Partner ist nicht mehr die Werbeagentur von Mobilcom-Debitel. Der Mobilfunk-Anbieter aus dem Hause Freenet wird in der Klassik sowie im Digitalbereich ab sofort von Freunde des Hauses betreut. Die Zusammenarbeit kam nach einem "umfassenden Kennenlern- und Sondierungsprozess" zustande, wie der neue Etathalter mitteilt.
Mobilcom-Debitel wolle sich in "einem saturierten, aber immer noch dynamischen Markt" als "persönlichste Mobilfunkberatung Deutschlands" profilieren, erklärt Jan Egert, Bereichsleiter Marketing & Digital Sales bei Mobilcom-Debitel. Offenbar ist dafür nun der Umstieg auf einen neuen Agenturpartner nötig: "Für unsere größte Mobilfunk-Brand waren wir auf der Suche nach einem Partner mit einem hohen Verständnis für Markt und Handel, der uns von der strategischen Markenarbeit bis zur kreativen Umsetzung in allen Kanälen optimal begleitet", so Egert.


Bei Freunde des Hauses kümmern sich Thore Jung, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, Christian Classen, Leiter Beratung und Henning Maximilian Schröder, Senior Stratege, um den neuen Kunden. Das Potential der Marke sei enorm, sagt Jung. "Eine nachhaltige Kraftentfaltung gelingt allerdings nur auf einem komplett anderen Spielfeld als bisher. In dieser Transformation ergeben sich Spannungsfelder und  Herausforderungen auf allen denkbaren Ebenen, innen wie außen. Und wir mittendrin – als Partner auf Augenhöhe und als ein echter Freund des Hauses. Fantastisch!"

Grabarz & Partner hatte den Etat 2012 übernommen. Aus der Feder der Agentur stammt unter anderem die Kampagne mit der Werbefigur Costa Fastgarnix, die ab 2015 zu sehen war. Zuletzt hatte Mobilcom-Debitel unter Grabarz & Partner einen strategischen Schwenk in der Kommunikation vollzogen. Inzwischen liegt der Fokus auf dem Thema Service, das seit Beginn des vergangenen Jahres unter dem Motto "Dein Leben sagt uns, was du brauchst" beworben wird, zuletzt zu Weihnachten. Mobilcom-Debitel bietet seinen Kunden unter anderem Verträge bei Telekom, Vodafone und O2 an, außerdem hat das Unternehmen auch eigene Mobilfunktarife im Angebot. Mit zusätzlichen Services wie TV, DSL und der entsprechenden Hardware positioniert sich die Marke im Freenet-Portfolio als "Digital-Lifestyle-Provider". Der große Fokus liegt dabei auf dem Serviceversprechen: Mobilcom-Debitel verspricht den Kunden mit 1500 Beratern in 550 Shops produkt- und netzunabhängige Beratung.


Auch in der Werbung ist die Marke ein Dickschiff. Im vergangenen Jahr investierte Mobilcom-Debitel laut Nielsen rund 30,7 Millionen Euro brutto in Werbung. Damit haben die Büdelsdorfer den Werbedruck allerdings signifikant verringert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet die Summe ein Minus von fast 30 Prozent. Besonders im TV und in der Außenwerbung hat Mobilcom-Debitel demnach reduziert. ire
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats