Mobilfunk-Spot

Nordpol wird erneut für Aldi Talk aktiv

Pures Erstaunen im Aldi-Talk-Spot ob der "Daten-Sensation"
© Aldi
Pures Erstaunen im Aldi-Talk-Spot ob der "Daten-Sensation"
Wie erst jetzt bekannt wird, arbeitet Aldi für die Inszenierung seiner Mobilfunkmarke Aldi Talk mit Nordpol zusammen. Die Hamburger Agentur hat für den Discounter nun einen neuen TV-Spot kreiert. Darin wird das neue Angebot von Aldi Talk als "Daten-Sensation" angepriesen.
So bekommen Kunden etwa im Paket S nun 2 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen statt vorher 1,5 Gigabyte für unverändert 7,99 Euro pro Monat. Eine Tarifstufe höhe klettert das verfügbare Datenvolumen von 3 auf 4 Gigabyte zum Preis von 12,99 Euro, das größte Paket kostet 19,99 Euro, dafür gibt es 6 statt 5 Gigabyte.
Im Spot (Produktion: Doity; Nordpol+) wird diese Daten-Sensation mit einer begeisterten Menschenmenge und aufgeregt berichtender Presse inszeniert, die allesamt einem Plakatierer beim Anbringen eines entsprechenden Riesenplakates zusehen. Dasselbe Konzept soll auch in den Funkspots der Kampagne zum Einsatz kommen. Außerdem gehören Print und Online zum Maßnahmenpaket.


Dies ist nicht die erste Arbeit von Nordpol für Aldi Talk. Bereits im vergangenen Jahr hat die Agentur, deren Muttergesellschaft HH2O sich derzeit in finanzieller Schieflage befindet, eine Kampagne für die Mobilfunkmarke umgesetzt (siehe Video unten). Für die jetzige Kampagne sei der Kunde wieder auf die Agentur zugekommen, wie Nordpol verlauten lässt. Auch für die unter anderem bei Aldi verfügbare Elektronikmarke Medion war Nordpol bereits aktiv. ire


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats