Miracel Whip

Brawand Rieken führt neue Mayo von Mondelez ein

Mondelez bringt die erste echte Mayo von Miracel Whip auf den Markt
© Mondelez
Mondelez bringt die erste echte Mayo von Miracel Whip auf den Markt
Bisher lag der USP von Miracel Whip vor allem darin, dass die Salatcreme weniger fettig ist als echte Mayonnaise. Jetzt bringt der Markeninhaber Mondelez die erste echte  Mayo von Miracel Whip auf den Markt. Ernährungsbewussten Verbrauchern wird auffallen, dass in dem Produkt zwar tatsächlich deutlich mehr Fett drin steckt als in Miracel Whip, dafür aber weniger Zucker, und das liegt bekanntlich voll im Trend.

Die Hamburger Agentur Brawand Rieken hat eine Einführungskampagne für die drei neuen Mayo-Sorten entwickelt, die vor allem in Social Media zum Einsatz kommt und die Produkte als Streetfood-Heros inszeniert. "Mit der digitalen Kampagne für unser Neuprodukt wollen wir den Streetfood-Trend zu unseren Konsumenten direkt nach Hause bringen", erklärt Bettina Gott-Schlüter, Associate Marketing Director Meals DACH bei Mondelez. "Wir wollten dabei so schnell und locker auf den Punkt kommen, wie man es von Streetfood erwartet und trotzdem noch Freiraum für Inspiration und Kurz-Rezepte haben", ergänzt Boris Spiel von Brawand Rieken.


Der Auftritt ist insgesamt fünf Monate lang in Form von Bumpern, True Views sowie Pre- und Midroll-Ads auf Facebook, Instagram und Youtube zu sehen. Beim Shooting der Motive wurde Brawand Rieken von Westermann + Buroh unterstützt. Schnitt und Animation sind Inhouse entstanden. Für die Mediaplanung ist Wavemaker Germany verantwortlich, die Social-Media-Betreuung hat Coreweb übernommen. bu 

 

stats