Mega-Pitch entschieden

WPP macht das Rennen um Whirlpool

   Artikel anhören
Das globale Whirlpool Headquarter
© Whirlpool
Das globale Whirlpool Headquarter
Neun Monate lang haben Agenturen aus sechs globalen Netzwerken um den EMEA-Etat des weltweit größten Haushaltsgeräteherstellers gekämpft. Jetzt ist der Mega-Pitch entschieden. Anfang kommenden Jahres übernimmt WPP im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika das Ruder bei Whirlpool. Für den Neukunden, der neben den eigenen auch Hausgeräte namhafter Marken wie KitchenAid, Bauknecht und Privileg vertreibt, wird WPP eine neue Agentureinheit in Mailand aufbauen.
Für WPP ist der Etatgewinn ein Erfolg auf ganzer Linie. Grund: Ausgeschrieben war nicht etwa ein Einzelposten wie der Kreativ- oder Social-Media-Etat. Vielmehr wird der US-Konzern ab dem kommenden Jahr seine gesamten Marketingaktivitäten - also Kreation, Above- und Below-the-Line-Kommunikation, PR sowie Shopper- und digitales Marketing - bei WPP konsolidieren. Und das in 29 Ländern und für alle Produktmarken.


Neben der Kernmarke Whirlpool vertreibt das Unternehmen in der EMEA-Region auch Hausgeräte der Marken KitchenAid, Hotpoint, Bauknecht, Indesit und Privileg. Zuletzt hatten bereits die Marken Whirlpool und KitchenAid mit den WPP-Agenturen Wunderman Thompson und Geometry zusammengearbeitet. Allerdings handelte es sich hierbei um kleine Etats in den Bereichen Shopper- und Brand-Marketing und PR.

Um Whirlpool zu überzeugen, hat sich WPP offenbar mächtig ins Zeug gelegt. So will die Agenturholding für den Hausgeräte-Konzern, der nach eigenen Angaben im Jahr 20 Milliarden US-Dollar umsetzt, ein internationales, integriertes Team mit Sitz in Mailand aufbauen. Um eine neue Exklusivagentur soll es sich dabei aber nicht handeln. Zudem soll die neue Unit keinen eigenen Namen bekommen. 


Meist gelesen auf Horizont+
Eine Herausforderung, die WPP aus Sicht von Laurent Ezekiel meistern wird. "Kreative Transformation ist das Herzstück von WPP und unsere Stärke liegt in der Fähigkeit, die absolut besten Talente zusammenzubringen", sagt der Chief Marketing & Growth Officer der Werbeholding, die für Whirlpool nun Experten der WPP-Agenturen Wunderman Thompson, VMLY&R, m/Six, Burson Cohn & Wolfe, Geometry, Hogarth und AKQA am Standort Mailand zusammenzieht. Ziel sei es, Synergien innerhalb des internationalen Netzwerks effektiv nutzen, "um die Marken von Whirlpool zu stärken und wegweisende Markenerlebnisse an allen Touchpoints der Consumer Journey zu schaffen", teilt die Agenturholding mit. 

„WPP hat uns mit dem klaren Committment, das richtige Team für eine langfristige Partnerschaft zu entwickeln, beeindruckt.“
Gilles Morel
Mit diesen Argumenten hat WPP bei Whirlpool offenbar ordentlich Eindruck hinterlassen. "WPP hat uns mit dem klaren Committment, das richtige Team für eine langfristige Partnerschaft zu entwickeln, beeindruckt", sagt Gilles Morel, Präsident EMEA und Executive Vice President der Whirlpool Corporation. "Wir sind zuversichtlich, dass die Kreativität und Entschlossenheit von WPP unsere Marken durch eine voll integrierte Wachstumsstrategie stärken wird", so Morel weiter. mas
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats