Mediaexperte

OMD holt Frank Fröhlich für McDonald's nach München

Frank Fröhlich
© Britta Würzburg
Frank Fröhlich
Bei der Verteidigung des Mediaetats von McDonald's hat Frank Fröhlich im vergangenen Jahr bereits maßgeblich mitgeholfen. In Zukunft wird er sich bei OMD hauptamtlich um den Fastfood-Riesen kümmern. Der 32-Jährige wechselt von OMD Düsseldorf zu OMD München und wird dort als zusätzlicher Client Service Director für McDonald’s aktiv.

Als neuer Client Service Director für den Kunden McDonald’s führt Fröhlich ab sofort das 15-köpfige McDonald’s-Team der Mediaagentur aus der Omnicom-Holding. Das Management überschüttet ihn mit Vorschusslorbeeren: "Frank ist ein ausgewiesener Mediaexperte mit internationaler Erfahrung und einem herausragenden Verständnis für Marken und Kundenbedürfnisse. Er denkt innovativ und strategisch und ist somit die Idealbesetzung für McDonald’s", sagt Markus Stautner, Managing Director bei OMD München. Er freue sich, den OMD-Standort "mit diesem aufstrebenden Talent" weiter zu stärken, so Stautner weiter. 



Fröhlich ist ein echtes OMD-Eigengewächs. Seine Laufbahn startete er 2006 als Volontär für Mediaplanning bei OMD in Düsseldorf. In den folgenden 13 Jahren war er innerhalb der Omnicom Media Group im In- und Ausland für Kunden wie Vodafone, BlackBerry, Rewe oder Carlsberg im Einsatz. Zuletzt hatte er bei OMD Düsseldorf die Client Service-Teams für den Kabelnetzbetreiber Unitymedia und den US-amerikanischen Spielwarenhersteller Hasbro geleitet. mas


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats