Globaler Mediaetat

Havas löst Publicis bei Puma ab

Puma entscheidet sich für Havas
© Puma
Puma entscheidet sich für Havas
Der Sportartikler Puma hat sich für eine neue Mediaagentur entschieden. Wie das Unternehmen via Presseerklärung mitteilt, arbeitet man ab Januar 2019 mit Havas Media als globalem Agenturpartner zusammen. Die Entscheidung fiel nach einem internationalen Pitch, der von der Beratungsfirma ID Comms begleitet wurde. Das Nachsehen hat unter anderem der bisherige Etathalter Blue 449 aus der Publicis-Gruppe.
"Dies ist eine aufregende Zeit für Puma, da wir unser Consumer Marketing und den Ansatz, wie wir unsere Kunden erreichen, weiterentwickeln", sagte Adam Petrick, Global Director of Brand and Marketing bei Puma. Havas Media habe eine hohes Verständnis für das Geschäft des Kunden und eine große Leidenschaft für die Marke gezeigt, so der Marketingmanager weiter.


Das Etatvolumen ist nicht offiziell bekannt. Internationale Medien schätzen das Volumen aber auf rund 300 Millionen US-Dollar. Havas-Media-Chef Peter Maers betont, dass sein Team sich der Rolle von Paid Media für eine globale Sportmarke weiterhin bewusst sei. "Daten und Performance-Marketing werden immer wichtiger, aber es ist ein kreativer, strategischer Umgang mit Medien, der den Verbrauchern wichtig ist und dem Markenerfolg helfen kann", so der CEO. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats