Mediaagenturen

Wie Hearts & Science plötzlich doch noch für Furore sorgt

   Artikel anhören
Dominik Scholta
© Hearts & Science
Dominik Scholta
Etatgewinne in Höhe von knapp 150 Millionen Euro und jetzt die Fusion mit der Omnicom-Schwester Resolution Media: Nach einem Stolperstart 2017 kommt Hearts & Science immer besser in Gang. Im Interview mit HORIZONT Online erläutert Dominik Scholta, der die Agentur seit Juli 2020 anführt, die neue Positionierung und sagt: "Wir haben den großen Drang und den Willen, uns zu beweisen."

Als sich HORIZONT Online im März 2019 mit dem damaligen CEO André Rahn und seinem Geschäftsführer-Kollegen Richard Kim zum Interview traf, beschäftigte die jüngste Mediaagentur aus dem Hause Omnicom gerade mal 15 Mi

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats