Mediaagenturen

Havas gewinnt globalen TripAdvisor-Etat

TripAdvisor ordnet seine Agenturbeziehungen neu
© TripAdvisor
TripAdvisor ordnet seine Agenturbeziehungen neu
Großer Erfolg für Havas: Die Agentur aus der gleichnamigen französischen Werbeholding, die gerade erst den Ferrero-Pitch gewonnen hat, ist ab sofort auch für das weltweite Mediageschäft von TripAdvisor zuständig. Der Etatvergabe ging ein Pitch voraus. Dass bei dem Auswahlverfahren der nach eigenen Angaben weltweit größten Reiseplattform am Ende Havas die Nase vorn hatte, hat auch mit dem Mutterkonzern Vivendi zu tun. 
Die Erwartungen von TripAdvisor an seine neue globale Mediaagentur sind nicht nur hoch, sondern auch ungewöhnlich. Das Unternehmen, auf dessen Plattform sich eigenen Angaben zufolge monatlich 490 Millionen Unique User über Reisen schlau machen, erwartet von seiner neuen Agentur nicht nur das übliche - also eine möglichst schlaue Mediaplanung und einen effizienten Einkauf von Werbeplätzen. TripAdvisor erwartet von Havas auch Inhalte und Entertainment.


Dabei helfen soll der Havas-Mutterkonzern Vivendi, zu dem auch die Universal Music Group gehört. Havas will nach eigenen Angaben seine Beziehungen zu  dem Unterhaltungsriesen nutzen, um die Bedeutung der Marke TripAdvisor weltweit zu stärken. Konkret soll Havas vor allem junge Leute ködern - etwa mit Sponsoring-Erlebnissen, Content-Angeboten und Mitgliedschaftsmöglichkeiten.

"Als Marke, die seit 20 Jahren konsequent die Bedürfnisse unserer globalen Community bedient, wissen wir, dass das TripAdvisor der Zukunft eine personalisierte und digital ausgerichtete Plattform sein wird, die für eine neue Generation von Reisenden relevant ist", sagt Lindsay Nelson, Präsident of Core Experience bei TripAdvisor. "Unsere Partnerschaft mit Havas Media wird TripAdvisor helfen, unsere Beziehung zu unseren bestehenden Mitgliedern zu vertiefen. Aber sie wird auch dazu beitragen, einer jüngeren Generation von Reisenden, die auf der Suche nach dem einzigartigen und erstaunlichen Reise- oder Esserlebnis ist, unsere Markengeschichte zu erzählen."


Wie die Zusammenarbeit zwischen Havas und dem Vivendi aussehen kann, zeigt das Beispiel Dubai. So konnte Universal Music die US-amerikanische Rock-Band Imagine Dragons dafür gewinnen, das Musikvideo des Songs "Thunder" in der Stadt aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zu drehen. Der Song wurde zum Hit - und der Havas-Kunde Dubai freute sich über deutlich gestiegene Urlauberzahlen. 

Peter Mears, Global CEO der Havas Media Group, ist optimistisch, dass seine Agentur so etwas auch für TripAdvisor hinbekommt. 
"Die Gelegenheit, nicht nur die Fähigkeiten innerhalb von Havas Media zu demonstrieren, Meaningful Brands aufzubauen, sondern dies in Kombination mit der Stärke von Vivendi bei Musik, Gaming, Publishing und Live-Erfahrungen zu tun, zeugt von der Einzigartigkeit unserer Position auf dem Markt".

Zentral betreut wird der Neukunde von Havas Media in den USA, wo bereits Havas Edge für das Unternehmen tätig ist. Von dort sollen die Kampagnen in Nordamerika sowie anderen internationalen Märkten gesteuert werden. Demnächst könnte es weitere Neuigkeiten von TripAdvisor geben. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben auch Kreativagenturen zum Pitch gebeten. Wann die Entscheidung fällt, ist allerdings noch unklar. mas
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats