McCann Worldgroup Germany

Anke Herbener wird CEO bei MRM/McCann

Anke Herbener übernimmt von McCann-Gruppenchef Ruber Iglesias die Führung von MRM/McCann
© McCann
Anke Herbener übernimmt von McCann-Gruppenchef Ruber Iglesias die Führung von MRM/McCann
Die Agentur MRM/McCann hat ab sofort wieder einen eigenen CEO. Bislang stand Gruppenchef Ruber Iglesias in Personalunion auch an der Spitze des Digitalabelegers. Jetzt übergibt er die operative Führung an eine neue Chefin: Anke Herbener. Die 47-Jährige ist ein bekanntes Gesicht in der deutschen Digitalagenturlandschaft. Bis Herbst 2016 führte sie die Geschäfte der Publicis-Tochter Digitas LBi im deutschsprachigen Raum.
Für die Agentur und ihre Vorgängerfirma war Herbener 15 Jahre tätig. Nach dem Verkauf an Publicis und die Integration in das französische Network soll die Managerin dort allerdings nicht mehr sonderlich zufrieden gewesen sein. Heute ist die Agentur Teil der Media-Sparte von Publicis. 2017 gründete Herbener ihre eigene Agentur Digital Changers in Köln. Jetzt kehrt sie in die Network-Welt zurück. "Ich freue mich sehr darauf, mit einem vielversprechenden kreativen Team spannende Kunden aus allen Wirtschaftszweigen individuell beraten und gemeinsam die besten Lösungen für sie zu entwickeln", sagt die neue Chefin von MRM/McCann. Sie berichtet an Iglesias und Kate MacNevin, Global CEO von MRM/McCann.


In ihrer neuen Rolle soll Herbener nicht zuletzt den deutschen McCann-Gruppenchef Iglesias entlasten. Das sonstige Führungsteam von MRM/McCann, zu dem unter anderem Sean Condon (Executive Vice President), Andreas Brückner (Managing Director) und Martin Biela (Executive Creative Director) gehören, bleibt laut Auskunft einer Agentursprecherin unverändert an Bord.

Die neue Chefin engagiert sich auch agenturübergreifend für Digitaldienstleister. So ist Herbener Mitglied im Präsidium des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) uns kümmert sich dort als Vorsitzende um den Fachkreis Fullservice-Digitalagenturen. Außerdem leitet sie das Lab Influencer Marketing. Bei ihrem neuen Arbeitgeber soll sie auch den Ansatz ihrer Firma Digital Changers einbringen, mit dem sie Unternehmen bei der digitalen Transformation beraten hat. mam
stats