McCann

Kreativchef Sebastian Hardieck scheidet aus

   Artikel anhören
CCO Sebastian Hardieck (l.) und McCann-CEO Ruber Iglesias gehen getrennte Wege
© McCann
CCO Sebastian Hardieck (l.) und McCann-CEO Ruber Iglesias gehen getrennte Wege
Bei der deutschen McCann-Gruppe gibt es einen weiteren Abgang im Management. Nach MRM-Chefin Anke Herbener, die die Interpublic-Tochter Richtung TWT Group verlässt, scheidet nun auch Chief Creative Officer Sebastian Hardieck aus. Er war seit 2017 für das kreative Produkt der Agentur verantwortlich. Über die Gründe für seinen Abgang ist in der offiziellen Mitteilung nicht viel zu finden. Wer zwischen den Zeilen liest, bekommt aber eine Idee, warum er geht.
Hardieck war vor dreieinhalb Jahren mit dem Ziel angetreten, McCann unter die Top-Kreativadressen des Landes zu führen. Daraus ist nicht wirklich etwas geworden.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats