Matratzen-Start-up

Heimat entwickelt erste deutsche TV-Kampagne für Casper

Casper arbeitet in Deutschland ab sofort mit Heimat Berlin zusammen
© Casper
Casper arbeitet in Deutschland ab sofort mit Heimat Berlin zusammen
Seit 2016 ist das US-Matratzen-Start-up Casper in Deutschland aktiv und hat sich auch schon in den TV-Werbeblöcken gezeigt. Jetzt will das Unternehmen erstmals einen eigenen Spot für den deutschen Markt entwickeln und hat dafür die Berliner Kreativagentur Heimat engagiert.
Wie die Agentur mitteilt, habe man sich mit dem neuen Kunden ohne Pitch auf eine Zusammenarbeit geeinigt und arbeite bereits seit Juli am ersten lokal produzierten TV-Spot von Casper. Demnach laufen aktuell die Produktionsvorbereitungen. Der Launch der Kampagne ist für Ende September geplant. Mit dem Auftritt will sich Casper im hart umkämpften Matratzenmarkt kommunikativ von der Konkurrenz abheben - ein Ziel, das Heimat wie gewohnt durchaus offensiv angehen dürfte. Zuletzt setzte Casper hierzulande stark auf Werbung in den Digital- und Social-Media-Kanälen - unter anderem mit einer Kampagne mit Model Winnie Harlow (Kreation: Kemmler + Kemmler, Berlin).


Neben Matratzen bietet Casper auch Kissen, Bettwäsche und Möbel an. Alle Produkte des Unternehmens werden im hauseigenen "Sleep Lab" in San Francisco von einem Forschungs- und Designteam entwickelt. Neben seinem globalen E-Commerce-Geschäft besitzt und betreibt Casper mehr als 30 sogenannte "Sleep Shops" in Nordamerika. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats