Lotto Bayern

FJR trommelt für Rubellose

   Artikel anhören
So sieht eins der sechs Motive der Lose-Kampagne aus
© FJR
So sieht eins der sechs Motive der Lose-Kampagne aus
Vor gut zwei Jahren hat sich die Münchner Agentur FJR den Werbeetat von Lotto Bayern gesichert. Seither war unter anderem eine Kampagne für das Hauptprodukt "6 aus 49" zu sehen. Jetzt startet ein Auftritt für das Lose-Sortiment. Er steht unter dem Motto: "Genau mein Los" und wird ab dem heutigen Montag bayernweit geschaltet.
Zu den Maßnahmen gehören sechs Motive, die auf Großflächen, Citylight-Postern, Infoscreens und in den Lotto-Annahmestellen zu sehen sind. Darüber hinaus gibt es Hörfunkwerbung sowie Kleinanzeigen und Einkaufswagenwerbung (Mediaagentur: Mediaplus). Das Lose-Sortiment von Bayern-Lotto umfasst sieben Angebote mit Gewinnchancen von bis zu 500.000 Euro. Beim Auftraggeber ist Kornelia Kohnen, Leiterin Losbrieflotterie, für die die Kampagne zuständig. Bei der Agentur kümmert sich unter anderem Kreativchef Frederik Kittsteiner um das Mandat.


FJR wurde 1999 gegründet. Ihren Schwerpunkt hat die Agentur im Bereich Food & Beverages. Zu den Auftraggebern gehören aber auch Unternehmen aus Bereichen wie Automotive, Finance, Handel und Entertainment. An der Spitze stehen die beiden Geschäftsführer Kittsteiner und Thomas Junghanns (Beratung). mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats