Looping Group

Dominik Wichmanns Agentur gewinnt Berliner Energieversorger Gasag

   Artikel anhören
© Looping Group
Newsrooms aufzubauen ist schwer in Mode bei Unternehmen, Parteien und sogar Behörden. Doch was da in der künftigen Konzernzentrale der Gasag am historischen Standort in Berlin entsteht, soll kein schnöder Newsroom werden. Einen „360-Grad-Power-Room“ nennt es Gerald Selch. Der frühere Journalist, tz-, Bild- und Focus-Vize zog das Projekt für die Looping Group an Land.
Die Zeit, als plötzlich alle Verlage Newsrooms bauten, hat Gerald Selch noch als Journalist erlebt. Zwar sprachen schon damals alle davon, dass die räumliche Nähe die Zusammenarbeit fördere. In Wahrheit ging es den meisten Medienmanagern nicht zuletzt darum, mehr Menschen auf weniger Quadratmetern unterzubringen. Das architektonische Design diente als Ausweis für den vollbrachten Aufbruch in die Moderne. Die alltägliche redaktionelle Arbeit verbesserte das hingegen nur bedingt, wenn überhaupt. In der momentanen, von Corona geprägten Zeit wünschten sich viele ein einzelnes Bürozimmer zurück. Dem Newsroom ziehen sie das Home-Office vor.

Dessen ungeachtet entstehen immer neue Newsrooms, inzwischen allerdings weniger in Redaktionen, sondern in Unternehmens-, in Parteizentralen und neuerdings auch in Behörden. Sie dienen als gemeinsamer physischer Ort für das, was früher Presse-, Kommunikations-, Marketing- und Werbeabteilung hieß. Der Unterschied ist, dass dort mittlerweile oft mehr Journalisten arbeiten - wenngleich nicht unabhängig, sondern im Auftrag - als in Redaktionen von Zeitungen und Zeitschriften.

Für das Berliner Energieunternehmen Gasag AG geht die von Dominik Wichmann als "Brand Publishing House" gegründete Looping Group nun den nächsten Schritt. Sie entwickelt und implementiert einen „360-Grad-Power-Room“.
Wichmann / Brinkbäumer
© Tobias Everke
Mehr zum Thema
Kampf gegen Covid-19

Looping Group betreut mit Klaus Brinkbäumer Impfstoff-Forschungsprojekt

Wissenschaftler aus aller Welt wollen das menschliche Immunsystem entschlüsseln. Ihre Arbeit soll bei der Suche nach einem Impfstoff gegen Pandemien helfen. Die Looping Group entwickelt die globale Kommunikationsstrategie und unterstützt das europaweite Fundraising. Verantwortlich für das Projekt ist der Journalist Klaus Brinkbäumer, derzeit in New York City.

Will heißen: Geplant ist nicht einfach ein physischer Großraum, in dem Kommunikations- und Marketingfachleute zusammen mit Social-Media-Team und Content-Lieferanten arbeiten;

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats