Kurz vor der Bundestagswahl

SPD und BrinkertLück wollen Olaf Scholz für den "Stuhl der Macht"

   Artikel anhören
Ein Stuhl wie gemacht für Olaf Scholz als künftigem Bundeskanzler? Davon ist zumindest die SPD überzeugt
© SPD
Ein Stuhl wie gemacht für Olaf Scholz als künftigem Bundeskanzler? Davon ist zumindest die SPD überzeugt
Langsam aber sicher wird es richtig spannend: In vier Tagen ist Bundestagswahl und die SPD mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz wähnt sich nach den aktuellsten Umfragen noch immer in der Pole Position. In einem neuen Onlinespot kurz vor der Wahl trauen sich die Sozialdemokraten zusammen mit Leadagentur BrinkertLück Creatives jetzt sogar, auf Scholz zu verzichten. Im Mittelpunkt des 50-Sekünders steht vielmehr ein einfacher Stuhl.
Im bisherigen Bundestagswahlkampf setzte die SPD zusammen mit ihrer Agentur alles auf Rot. Die Parteifarbe stand genauso wie Spitzenkandidat Scholz und die Schlagwörter Kompetenz und Respekt im Mittelpunkt der Wahlplakate und -werbespots. In dem jüngsten Clip ist das anders. Der Onlinespot mit dem Titel "Weil es nicht egal ist, wer das Land regiert" zeigt vielmehr einen schwarzen Stuhl in mehreren Close-up-Einstellungen, als würde ein Möbelhersteller hier eine Produktinnovation bewerben.

Doch der SPD und BrinkertLück geht es weniger um den Stuhl als Möbelstück, sondern vielmehr um dessen Symbolcharakter. Denn hierbei handelt es sich um den "Stuhl der Macht", auf dem seit Jahrzehnten im Bundeskanzleramt viele wichtigen Entscheidungen für Deutschland und Europa getroffen werden. Und so parliert die Erzählerstimme aus dem Off bedeutungsschwer, dass es zwar einfach sei, darauf zu sitzen. "Aber kaum jemand ist diesem Stuhl gewachsen."

In der Folge zählt das Voice-over Anforderungen an das Amt auf, die - na klar - viel eher auf SPD-Kandidat Scholz hindeuten (internationale Politikerfahrung, staatsmännisches Auftreten) als auf Annalena Baerbock (Grüne) und Armin Laschet (CDU). Am Ende verbreitet die Partei die Botschaft: "Deutschlands Zukunft: Scholz packt das an. Aus Respekt für dich. Mit Kompetenz für Deutschland." Der Spot ist seit gestern online und auf sämtlichen Social-Media-Plattformen zu sehen und läutet für die SPD den ultimativen Wahlkampfendspurt ein. tt
    stats