Kreativwettbewerb

DWP stärkt Sichtbarkeit von Frauen / Britta Poetzsch wird Jurypräsidentin

   Artikel anhören
Jury-Präsidentin Britta Poetzsch, CCO Campaign von Track
© Track
Jury-Präsidentin Britta Poetzsch, CCO Campaign von Track
Die Deutsche Werbefilmakademie schaltet sich in die Diskussion um Gender Equality in den Jurys deutscher Kreativwettbewerbe ein. Als Veranstalterin des Deutschen Werbefilmpreises hat sie nicht nur ihre Grand Jury paritätisch besetzt, sondern vergibt erstmals einen elften "Hatto" in der Kategorie "Bestes Konstümbild", einem traditionell sehr stark von Frauen dominierten Handwerk. Juryvorsitzende des diesjährigen Wettbewerbs ist Britta Poetzsch, Chief Creative Officer von Track.

"Stärkere Sichtbarkeit von Frauen ist ein wichtiges Tool, um der Qualität ihrer Arbeit die verdiente Aufmerksamkeit zu geben", sagt Ulla Vogel, Projektleiterin der Deutschen Werbefilmakademie. "Insofern haben

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats