Kreativawards

Scholz & Friends sahnt bei One Show und D&AD ab

   Artikel anhören
Mit "The Tampon Book" glänzt Scholz & Friends auch bei den großen Shows in New York und London
© The Female Company
Mit "The Tampon Book" glänzt Scholz & Friends auch bei den großen Shows in New York und London
Der Juni steht normalerweise ganz im Zeichen der Cannes Lions. Nachdem der weltweit größte Kreativwettbewerb abgesagt und das begleitende Festival in ein abgespecktes virtuelles Format umgewandelt wurde, beansprucht nun die New Yorker One Show den Titel "Größte Werbeshow des Jahres" für sich. Diese Woche werden die Gewinner in zwei Etappen bekannt gegeben.
Gestern Abend wurden zunächst alle Gold-, Silber- und Bronzegewinner bekannt gegeben. Morgen folgen die Sonderpreise wie Agentur des Jahres, Best in Discipline und Best in Show. Aus deutscher Sicht steht aber schon jetzt fest, wer dieses Jahr der große Abräumer ist: Scholz & Friends. Die Agentur trägt mit ihren 19 Edelmetall-Pencils, darunter 15 goldene, maßgeblich dazu bei, dass Deutschland bei diesem Wettbewerb besser abgeschnitten hat als jemals zuvor.


Insgesamt gehen 45 Trophäen, verteilt auf 20-mal Gold, elfmal Silber und 14-mal Bronze, auf das Konto deutscher Teilnehmer. Es ist nicht auszuschließen, dass noch der eine oder andere Best-of-Discipline-Award hinzukommt. Gute Chancen dafür hat das bereits vielfach prämierte "Tampon Book", das S&F im Auftrag von The Female Company realisiert hat. Dafür gab es bereits elfmal Gold und zweimal Bronze.

Neben S&F gehören Serviceplan, Jung von Matt, Antoni und Kolle Rebbe mit jeweils acht, fünf, vier beziehungsweise drei Preisen, darunter je einmal Gold, zu den besten deutschen Teilnehmern. Edelmetall gab es außerdem für Heimat Berlin und die deutschen Niederlassungen von Ogilvy und InnoceanIm vorläufigen Nationenranking steht Deutschland damit auf einem respektablen 3. Platz hinter dem Platzhirsch USA mit 239 Pencils in Gold, Silber und Bronze sowie Kanada mit 59 Preisen.


Der Einsendeschluss für die One Show war vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Deshalb gab es für den Veranstalter The One Club keine nennenswerten Einbußen. Insgesamt waren 19.688 Beiträge im Rennen. Davon sind 574 mit Edelmetall prämiert worden. Hier sind bereits die noch nicht veröffentlichten 19 Best-of-Discipline-Gewinner und der Best-of-Show-Award inkludiert. Das heißt: Nur 2,9 Prozent aller Einsendungen werden hier mit einem Preis bedacht. Das macht die One Show neben den britischen D&AD Awards zum strengsten Kreativwettbewerb der Welt. Auch in punkto Größe können die D&AD mithalten - die Einsendezahlen bewegen sich in einer ähnlichen Größenordnung wie bei der One Show.

Die Veranstalter der D&AD Global Awards
 haben sich dieses Jahr dazu entschieden, ihre Ergebnisse über einen Zeitraum von mehreren Monaten in kleinen Häppchen zu veröffentlichen. Aktuell stehen 27 Gewinner aus Deutschland fest. Mit einem White Pencil, der einem Grand Prix in der Impact-Kategorie entspricht, sowie dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze spielt Scholz & Friends auch hier ganz vorne mit. Weitere deutsche D&AD-Gewinner sind BBDO, Grabarz & Partner, Heimat, Jung von Matt, Kolle Rebbe, Leo’s Thjnk Tank, Mutabor, MRM/McCann und Thjnk. bu
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats