Kreation des Monats

Vodafone hängt die Konkurrenz mit seinen "Speed Stunts" ab

Der Vodafone-Spot mit Noemi Ristau hat am meisten User überzeugt
© Vodafone
Der Vodafone-Spot mit Noemi Ristau hat am meisten User überzeugt
Welche Kampagne war die kreativste des vergangenen Monats? Die Nutzer von HORIZONT Online haben auf diese Frage im Juli mehr als eindeutig geantwortet: Nämlich mit Vodafone. Das Commercial "Speed Stunts", das die Einsatzmöglichkeiten des ultraschnellen Mobilfunkstandards 5G beispielhaft an der Geschichte der fast blinden Skifahrerin Noemi Ristau veranschaulicht, hat mit Abstand die meisten Nutzer überzeugt.
Mehr als 43 Prozent der Teilnehmer votierten im Juli für den Vodafone-Spot "Speed Stunts". Das Commercial, das diesmal nicht von Jung von Matt oder Scholz & Friends, sondern von der Mediaagentur Wavemaker umgesetzt wurde, kann damit einen relativ ungefährdeten Sieg einfahren. Lediglich die Kampagne von Das Örtliche kann noch einigermaßen mithalten. Der von der Agentur Butter entwickelte Spot überzeugt 24 Prozent der Nutzer und landet damit auf Rang 2.


Ein respektables Ergebnis kann auch noch Burger King einfahren. Der von Grabarz & Partner zum Christopher Street Day kreierte Spot, in dem der Fastfood-Riese mit einem Diamanten aus Whopper-Asche die Liebe feiert, landet mit rund 15 Prozent der Stimmen auf Rang 3. Ab sofort darf wieder fleißig abgestimmt werden. In diesem Monat stehen bei der Kreation des Monats zur Wahl: Die Geburtstagsskampagne von Otto (Heimat), der Heavy-Metal-Spot von Kaufland (OneTwoSocial) sowie aktuelle Spots von Vio (Ogilvy), Citroën (Havas), Vodafone (Jung von Matt), McDonald's (Leo's Thjnk Tank), Hyundai (Innocean), Ikea (Thjnk), ADAC (Grabarz XCT) und der Deutschen Telekom (DDB). Wir wünschen viel Spaß beim Abstimmen!
stats