Kreation des Monats

FYEO schüttelt Strato ab / Juli-Voting gestartet

   Artikel anhören
Der Claim der Launchkampgne: "I'm On FYEO"
© FYEO
Der Claim der Launchkampgne: "I'm On FYEO"
Lange Zeit stand die Strato-Kampagne von Try No Agency mit Scooter-Frontmann H.P. Baxxter an der Spitze im Juni-Voting zur Kreation des Monats. Doch auf den letzten Metern wurde der Auftritt noch von der Launchkampagne der neuen Pro-Sieben-Sat-1-Audioplattform FYEO und der Kreativagentur Noga abgefangen. Am Ende vereinen die beiden Erstplatzierten 98,6 Prozent aller abgegebenen Stimmen auf sich - und ließen der Konkurrenz damit keine Chance.
Während die FYEO-Kampagne am Ende auf 52,6 Prozent aller Votes kommt, sind es bei Strato 46,0 Prozent. Zum Vergleich: Der Drittplatzierte Douglas mit seiner Muttertagskampagne von Jung von Matt kommt auf lediglich 0,7 Prozent. Der charmante "Hitzewelle"-Spot von Ikea und Thjnk landet mit 0,4 Prozent auf Rang vier. Mercedes-Benz, Nike, Ebay Kleinanzeigen und Elbschlosskeller kommen im breiten Mittelfeld jeweils auf etwa 0,1 Prozent. Die beiden letzten Plätze mit weniger als 0,1 Prozent belegen Center Parcs und ein Spec-Spot für Kneipp von Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg.
Auch in diesem Monat kann wieder für die Kreation des Monats abgestimmt werden. Im Juli stehen zur Wahl: die Kampagne zum Launch der Corona Warn App (Agentur: Zum goldenen Hirschen), der umstrittene Menstruationstassen-Auftritt von The Female Company (Scholz & Friends) sowie neue Kampagnen von Amorelie (Jung von Matt/Spree), Cosmos Direkt (Leagas Delaney), Deutsche Bahn (Ogilvy), Deutsche Telekom (DDB), Krombacher Limo Bier (Oliver Voss), Nivea (Carl Nann), S-Bahn Berlin (Fischer-Appelt Play) und XXXLutz (Demner, Merlicek & Bergmann). Wir wünschen viel Spaß beim Abstimmentt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats