Kreation des Monats

Fischer-Appelt und Berliner S-Bahn hängen Konkurrenz ab / August-Voting gestartet

   Artikel anhören
Mit der neuen Webserie "Das Netz" gewinnt die S-Bahn Berlin die Leserwahl zur Kreation des Monats Juli
© S-Bahn Berlin
Mit der neuen Webserie "Das Netz" gewinnt die S-Bahn Berlin die Leserwahl zur Kreation des Monats Juli
Bei der Leserwahl zur Kreation des Monats Juli gibt es einen klaren Sieger: Mit 50,3 Prozent aller abgegebenen Stimmen siegen die Berliner S-Bahn und Fischer-Appelt Play vor Cosmos Direkt (Leagas Delaney, 28,0 Prozent) und der umstrittenen Kampagne "One Girl, One Cup" von Scholz & Friends für The Female Company (14,6 Prozent). Auch in diesem Monat darf wieder fleißig gevotet werden.
Während die Top 3 im Juli knapp 93 Prozent aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinen, hatten die übrigen sieben Teilnehmer bei dem Leservoting keine Chance. Zur Verdeutlichung: Der Viertplatzierte - die Awareness-Kampagne für die Corona-Warn-App von Zum goldenen Hirschen - kommt gerade einmal auf 2,4 Prozent aller Votes. Die rote Laterne geht im Juli an XXXLutz und die Räumungsverkauf-Kampagne mit DJ Ötzi, für die überhaupt nur drei Nutzer abgestimmt haben (0,1 Prozent).
Auch im August kann wieder für die Kreation des Monats abgestimmt werden. In diesem Monat stehen bei dem Leservoting von HORIZONT Online zur Wahl: die neuen Markenkampagnen von Coca-Cola (Agentur: 72andSunny), McDonald's (Leo's Thjnk Tank) und Zalando (Kolle Rebbe), die Werbedebüts von Oliver Kahn und Jürgen Klopp für Paulaner (Thjnk) beziehungsweise Erdinger (inhouse) sowie die aktuellen Auftritte von Haribo (Jung von Matt), ADAC (Grabarz XCT), Ebay (McCann/Creative Cosmos 15), BVG (Die Botschaft) und Innocence in Danger (Glow). Wir wünschen viel Spaß beim Abstimmentt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats