Kreation des Monats

Die Knappschaft räumt im Juni ab / Juli-Voting gestartet

Die Knappschaft gewinnt bei der Kreation des Monats Juni
© Knappschaft
Die Knappschaft gewinnt bei der Kreation des Monats Juni
Erfolg für Die Knappschaft und ihre Agentur Blumberry bei der Leserwahl zur Kreation des Monats Juni: Mit mehr als der Hälfte aller abgegebenen Stimmen lässt das Duo die Konkurrenz klar hinter sich. Auf das Podium schaffen es neben der Krankenkasse noch Ahoj-Brause und Antoni Jellyhouse sowie das Bundesinnenministerium und Fischer-Appelt.
Satte 6100 Stimmen und damit 50,3 Prozent aller Votes konnte Die Knappschaft mit ihrem witzigen Kinospot einsammeln. Der Zweitplatzierte Ahoj-Brause kommt auf 4489 Stimmen und 37,0 Prozent. Zur Sicherheits-Kampagne des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat klafft eine noch größere Lücke: 779 Stimmen und 6,4 Prozent reichen dennoch für Platz drei. Im breiten Mittelfeld landen die Commerzbank (Agentur: Thjnk), Edeka mit dem umstrittenen und vom Werberat gerügten Muttertagsspot (Jung von Matt), Dekabank (TLGG), die Deutsche Telekom (DDB) und Toom (Scholz & Friends). Die rote Laterne geht im Juni an O2 und BBDO.
Ab sofort darf wieder fleißig abgestimmt werden. In diesem Monat stehen bei der Kreation des Monats zur Wahl: Die aktuellen Kampagnen von Audi (Thjnk), Bifi (Heimat Active), Burger King (Grabarz & Partner), Das Örtliche (Butter), Ebay (Jung von Matt), Eis.de (Filmakademie Baden-Württemberg), Lufthansa (Kolle Rebbe), Rimowa (Anomaly), Visa (Publicis Pixelpark) und Vodafone (Wavemaker). Wir wünschen viel Spaß beim Abstimmentt


stats