KNSKB+

Florentin Hock kommt als Kreativchef von Jung von Matt/Saga

   Artikel anhören
Florentin Hock wechselt von Jung von Matt/Saga zu KNSKB+
© KNSKB+
Florentin Hock wechselt von Jung von Matt/Saga zu KNSKB+
Neue Herausforderung für Florentin Hock: Der 42-Jährige steigt bei KNSKB+ als Kreativgeschäftsführer ein. Damit will die 180 Mitarbeiter starke Hamburger Agenturgruppe um Managing Partner Kim Alexandra Notz einen weiteren Schritt in Richtung einer zukunftsweisenden Aufstellung gehen.

Das ADC-Mitglied kommt von Jung von Matt/Saga, wo er zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung für Kunden wie Ergo, Obi, Otto und Eis.de verantwortlich war und mit zahlreichen Kreativpreisen ausgezeichnet wurde. Dennoch stand er dort stets im Schatten von Kreativchefin Dörte Spengler-Ahrens. Das wird sich nun ändern. An der Seite von Notz soll Hock das integrierte Angebot von KNSKB+, bestehend aus Strategie, Kreation und Content, vorantreiben und sich um das Thema Neugeschäft kümmern.



Mit seiner Verpflichtung wird zugleich der Generationswechsel weiter vorangetrieben. Die KNSK-Co-Gründer und Managing Partner Detmar Karpinski, 60, und Werner Knopf, 64, beides Kreative, freuen sich über den Neuzugang: „Florentin hat bereits in mehreren Agenturen bewiesen, dass er herausragende Kreation über alle Kanäle liefern kann. Aber was noch wichtiger ist: Er passt auch menschlich zu uns“, sagt Karpinski. Notz ergänzt: „Florentin bringt alles mit, was wir uns für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Agenturgruppe gewünscht haben. Er ist ein exzellenter Kreativer mit sowohl Klassik- als auch Digitalerfahrung und einem ausgeprägten Kundenverständnis. Darüber hinaus passt er mit seiner klaren Haltung wunderbar zu KNSKB+.“ bu


stats