Keko

Ausbau des Geschäfts mit Porsche / Neue Niederlassung in Dubai

   Artikel anhören
Brigitte Kemper startet eine weitere Keko-Niederlasung
© Keko
Brigitte Kemper startet eine weitere Keko-Niederlasung
Die Agentur Keko erweitert die Zusammenarbeit mit dem Stammkunden Porsche. Zusammen mit dem Büro in London hat die Frankfurter Niederlassung den Etat für Porsche Middle East and Africa FZE gewonnen. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch. Das Mandat umfasst insgesamt 21 Länder. Bislang arbeitete Porsche in dieser Region mit der Omnicom-Agentur DDB zusammen.
Keko und die Vorgängeragentur Klaus E. Küster arbeitet seit vielen Jahren für den Stuttgarter Autobauer. Zuletzt kam mit Grabarz & Partner aber eine weitere deutsche Agentur an Bord. Für die zusätzlichen Aufgaben im Mittleren Osten hat Keko ein neues Büro in Dubai gegründet. Dort arbeiten rund 30 Mitarbeiter unter Führung von Inhaberin Brigitte Kemper und General Manager Nael Badr. Einen Executive Creative Director für das Büro will die Agenturgruppe, die kreativ von CCO Michael Ohanian geführt wird, demnächst präsentieren.


Die Niederlassung in Dubai ist die dritte, die Keko in diesem Jahr eröffnet hat. Zuvor wurden bereits Büros in Washington und Berlin gestartet. Der Stammsitz der Gruppe befindet sich in Frankfurt. Darüber hinaus gibt es Filialen in London und Singapur. Neben Großkunde Porsche arbeitet die rund 130 Mitarbeiter starke Firma für Auftraggeber wie Heraeus, Merck und Recaro. mam
stats