Jung von Matt

Raphael Brinkert und Christoph Metzelder gründen eigene Agentur

Raphael Brinkert steigt bei JvM/Sports aus und gründet eine eigene Agentur
© Jung von Matt
Raphael Brinkert steigt bei JvM/Sports aus und gründet eine eigene Agentur
Schon länger zeichnete sich ab, dass bei Jung von Matt/Sports etwas passieren wird. Jetzt ist klar, was: Raphael Brinkert und Christoph Metzelder steigen aus der Geschäftsführung aus und gründen eine eigene Firma. Sie trägt den Namen "Brinkert Metzelder" und konzentriert sich auf die Bereiche Social Campaining und Sustainable Marketing. An der Agentur, die ihren Sitz in Düsseldorf haben wird, ist Jung von Matt als Minderheitsgesellschafter beteiligt.
Offizieller Starttermin für Brinkert Metzelder ist der 3. Oktober. Die Agentur wird mit zunächst zehn Mitarbeitern loslegen. Zielkunden sind Unternehmen, Verbände, Stiftungen, Initiativen und Institutionen. "Marken werden langfristig nur erfolgreich sein, wenn sie ökölogische, ökonomische und soziale Ziele in Einklang bringen und nachhaltiges Marketing Top-Thema bei Entscheidern wird. Wir möchten mit unserer Agentur nach dem erfolgreichen Auf- und Ausbau von Jung von Matt/Sports die nächste Marktlücke erschließen und eine kommunikative Speerspitze für die zentrale Kommunikationsherausforderung unserer Zeit werden", erklärt Co-Gründer Brinkert den Schritt.

Er und Metzelder kennen sich seit vielen Jahren. Beide sind im selben Ort (Haltern) aufgewachsen. Zusammen haben sie sich schon zuletzt im Bereich Social Campaigning engagiert, zum Beispiel mit der Kampagne "Recht auf Menschenrecht". Zudem verfügt der ehemalige Fußballprofi Metzelder über entsprechende Erfahrungen aus seiner Stiftung, mit der er sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt. Die Stiftung hat ihren Sitz in Düsseldorf - wie die neue Agentur. Zudem sind mobile Büros in Berlin und Hamburg geplant.

... zusammen mit Christoph Metzelder
© Brinkert Metzelder
... zusammen mit Christoph Metzelder
Die Pläne für die Gründung einer eigenen Agentur gibt es laut Auskunft von Brinkert schon länger. Inwieweit dabei auch die Veränderungen in der Führung von Jung von Matt eine Rolle gespielt haben, will er nicht kommentieren. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass Brinkert nicht als größter Fan von Alleinvorstand Peter Figge gilt. Der sagt zu der neuen Konstellation: "Raphael und Christoph sind leidenschaftliche Gründer, Unternehmer und ein langjähriges Top-Team. Wir freuen uns auf ihre nächsten Erfolge." Jung von Matt ist als Minderheitsgesellschafter an der neuen Agentur beteiligt, die nicht im Bereich Sportmarketing aktiv wird. Brinkert bleibt im Gegenzug wohl Anteilseigner bei Jung von Matt, aus dem Partnerkreis scheidet er allerdings aus.

Die Führung von Jung von Matt/Sports übernehmen die bisherige Co-Geschäftsführerin Katja Kraus sowie Holger Hansen und Robert Zitzmann. Komplettiert wird das Leitungsteam von Executive Strategy Director Toan Nguyen und Executive Creative Director Zoran Drobina. Die Agentur beschäftigt 85 Mitarbeiter und feiert dieses Jahr ihren fünften Geburtstag. Zu den Kunden zählen Adidas, DFB, Tipico und ESL. mam


stats