Jung von Matt

Daniel Adolph kehrt zurück nach Stuttgart

Daniel Adolph heuert wieder bei JvM/Neckar an
© Jung von Matt
Daniel Adolph heuert wieder bei JvM/Neckar an
Die Agentur Jung von Matt/Neckar hat einen Nachfolger für den im Herbst vorigen Jahres zu EnBW abgewanderten Geschäftsführer Mark Wilms gefunden. Wie bei Wilms, der zwischenzeitlich ebenfalls zu JvM zurückgekehrt war, handelt es sich wieder um einen alten Bekannten: Daniel Adolph. Er stand bereits von 2005 bis 2012 mit an der Spitze der Niederlassung in Stuttgart.
Danach wechselte der heute 48-Jährige als Co-Chef in das Hauptstadtbüro der Agenturgruppe. Dort schied er vor zwei Jahren aus und arbeitete anschließend als freier Berater, Stratege und Interimsmanager für Unternehmen und Agenturen. Jetzt heuert Adolph erneut als Geschäftsführer für die Bereiche Beratung und Strategie bei seinem ehemaligen Arbeitgeber an. Er leitet die Stuttgarter Agentur zusammen mit den beiden Gründern Peter Waibel und Achim Jäger sowie Digitalchef Dirk Hibbeler. Nach dem Ausscheiden von Wilms hatte Hibbeler dessen Aufgaben übernommen. Der neue alte Beratungs- und Strategiechef Adolph hält als geschäftsführender Gesellschafter auch Anteile an der 150 Mitarbeiter starken Agentur.


"Daniel ist ein besonderer Mensch, ein herausragender Stratege und erfahrener Agenturmanager. Wir freuen uns alle sehr, dass er wieder an Bord ist", sagt Gruppenchef Peter Figge. Adolph gibt die Komplimente zurück: "Zuhause ist es eben doch am schönsten. Ich freue mich sehr auf die Kombinaton aus vertrauter Umgebung und neuer unternehmerischer Verantwortung." Die Agentur JvM/Neckar betreut Kunden wie L-Bank, EnBW, W&W, Heine, Hyundai und Genesis. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats