Jaguar-Agentur

Christian Daul scheidet bei Spark44 aus

Christian Daul (l.) hört bei Spark44 wieder auf, CEO Ralf Specht wünscht ihm alles Gute
© Spark44
Christian Daul (l.) hört bei Spark44 wieder auf, CEO Ralf Specht wünscht ihm alles Gute
Themenseiten zu diesem Artikel:
Im Frühjahr hatte Christian Daul noch ambitionierte Pläne für das Frankfurter Büro des Jaguar-Betreuers Spark44 verkündet. Der Standortchef wollte neben dem renommierten Autobauer und dessen Marken weitere Kunden für die Agentur gewinnen. Daraus wird nun aber nichts, zumindest nicht für Daul. Denn der 53-Jährige wird die Agentur zum 30. September verlassen - auf eigenen Wunsch, wie es in einer offiziellen Mitteilung heißt.
"Ich habe mich nach zweieinhalb sehr intensiven, spannenden und erfolgreichen Jahren als Managing Director bei Spark44 in Deutschland dazu entschlossen, mich neu zu orientieren", begründet Daul den Schritt. "Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen, meine beruflichen Schwerpunkte und Arbeitsinhalte stärker zu fokussieren", so der Agenturmanager. Von solchen Überlegungen oder gar Amtsmüdigkeit war im Frühjahr allerdings noch nichts zu spüren. Seinerzeit präsentierte Daul Pläne für den weiteren Ausbau der Agentur. Zudem hieß es damals, dass er womöglich auch Anteile an der Firma übernehmen soll, die als Joint Venture von Jaguar Land Rover und dem Management geführt wird. Was jetzt den Ausschlag gegeben hat, sich doch neu orientieren zu wollen, ist nicht bekannt.


CEO Ralf Specht drückt jedenfalls sein Bedauern aus, dankt Daul für die "gute und erfolgreiche Zusammenarbeit" und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Übergangsweise wird die Niederlassung, die rund 130 Mitarbeiter beschäftigt, von Barbara Hans geführt. Sie hat in den vergangenen sechs Jahren das Büro von Spark44 in Shanghai geleitet und kommt jetzt zurück nach Deutschland. Hans wird die Aufgaben von Daul übernehmen, "bis der Nachfolger starten kann", sagt CEO Specht. Diese Formulierung lässt darauf schließen, dass bereits eine Lösung gefunden, aber noch nicht spruchreif ist.

Spark44 wurde 2011 als Gemeinschaftsunternehmen von Jaguar Land Rover und Agenturmanagern, darunter Specht, gegründet. Heute beschäftigt das Mini-Network mehr als 1100 Mitarbeiter in insgesamt 18 Ländern. Bis Ende vorigen Jahres hat sich die Agentur ausschließlich auf die Marken Jaguar und Land Rover konzentriert. Seitdem versucht man, sich auf für andere Kunden zu öffnen. Ein weiterer Auftraggeber ist bislang allerdings nicht bekannt. mam
stats