"Is mit drin"

Thjnk und Upljft legen erste Hermes-Kampagne vor

   Artikel anhören
Zu der Kampagne gehören vier TV- und zehn Digital-Spots
© Hermes
Zu der Kampagne gehören vier TV- und zehn Digital-Spots
Gut ein halbes Jahr nach dem Etatgewinn startet Hermes die erste Kampagne, die von den neuen Mandatsträgern Thjnk und deren Social-Media-Tochter Upljft entwickelt wurde. Der Auftritt trägt den Titel "Is mit drin" und soll sowohl erste Weihnachtsstimmung verbreiten als auch das Markenprofil des Logistikdienstleisters schärfen.
Herzstück der Kampagne ist ein Musikvideo, das die Menschen dafür begeistern soll, zum Fest ihre Pakete bei einem der über 16.000 Hermes Paketshops zu versenden beziehungsweise sie dorthin liefern zu lassen. Die zentralen Argumente: Haftung und Sendungsverfolgung sind bei Hermes-Lieferungen inklusive, zudem ermöglicht das Unternehmen einen CO2-neutraler Versand durch Kompensation mit atmosfair.


"Die 'Is mit drin'-Kampagne verdeutlicht plakativ diese Vorteile und macht gleichzeitig Hermes im PaketShop erlebbar", sagt Nicola Perl, Division Manager Customer Experience & E-Commerce bei Hermes.

Die Kampagne soll die Paketshops als nah- und anfassbare Marken-Touchpoints positionieren, um den Menschen klarzumachen, dass die Wahl des Logistikdienstleisters durchaus ihnen selbst überlassen sein kann. Hierfür bedient die Kampagne mit digitalem Schwerpunkt nicht nur den oberen Teil des Funnels, sondern soll am unteren Ende auch direkt zur Online-Erstellung der Paketscheine führen. Dazu dient unter anderem eine eigens entwickelte Kampagnen-Microsite.

Insgesamt besteht das Maßnahmenpaket von "Is mit drin" aus vier TV- und zehn Digital-Spots sowie Display Ads, Social Media Paid Assets, Always-On Contents, Influencer-Kooperationen bis hin zu Werbemitteln am PoS. Die Mediaplanung übernahm Masterplan Media, den Sound steuerte AHOImusic bei. Produziert wurden die Spots von Cobblestone, Regie führte Baris Aladag.

"Full Funnel funktioniert nur im Schulterschluss – gerade bei einer Kampagne mit dieser digitalen Orchestrierung. Durch die enge Zusammenarbeit mit Hermes – aber auch mit der Media und der Produktion – war diese Thjnk & Upljft Koproduktion nur möglich", sagt Toby Schröder, Executive Creative Director bei Upljft. ire
    stats