Internetagentur-Ranking 2020

Teilnahmephase ist gestartet

   Artikel anhören
Die Einreichephase beim Internetagentur-Ranking läuft bis zum 23. März
© Fotolia / video4all
Die Einreichephase beim Internetagentur-Ranking läuft bis zum 23. März
Es ist wieder soweit: Ab sofort können sich Internetagenturen für eine Teilnahme am Internetagentur-Ranking 2020 anmelden. Das Ranking des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) ist das jährliche Branchenbarometer der deutschen Internet-Agenturlandschaft und wird seit 2001 gemeinsam mit den Kooperationspartnern HORIZONT, iBusiness und Werben & Verkaufen veröffentlicht.
Das letztjährige Ranking 2019 förderte das Ergebnis zu Tage, dass die Internetagenturen in Deutschland ihren Umsatz 2018 im Durchschnitt um 12,4 Prozent steigern konnten. Insgesamt wies das Ranking mehr als 170 Internetagenturen aus die insgesamt 1,66 Milliarden Euro umsetzen konnten.


"Digitalagenturen sind vermehrt Partner für das 'Wie', nicht nur für das 'Was': Klassische digitalen Kreationsleistungen werden immer öfter flankiert von beratenden Tätigkeiten in den Bereichen digitale Transformation und Prozessoptimierung", sagt Stefan Mohr (Argonauten), Vorsitzender des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen im BVDW. "Im Internetagentur-Ranking kann man diese Veränderungen sehr deutlich nachvollziehen, in der Gesamtstruktur der Agenturlandschaft, sowie in Umsatzwachstum und Leistungsangebot vieler Marktteilnehmer."
„Digitalagenturen sind vermehrt Partner für das 'Wie', nicht nur für das 'Was'.“
Stefan Mohr
Das Internetagentur-Ranking ist ein redaktioneller Beitrag zum wertungsfreien Ranking von Full-Service-Internetagenturen und listet in einem ersten Schritt nach digitalem Honorarumsatz und in einem zweiten Schritt nach festangestellten Mitarbeitern. Zum Ranking zugelassen sind Dienstleistungsunternehmen, die aus ihrem eigenen Verständnis heraus ausschließlich beziehungsweise zu einem deutlich mehrheitlichen Teil digitale Agenturleistungen anbieten. Eine Teilnahme am Ranking steht Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern des BVDW gleichermaßen offen. Sie ist grundsätzlich kostenfrei. Seit 2019 wird auch die Verteilung der Mitarbeiter für Bereiche wie Social-Media-Kreation, digitale Transformation und User Experience Design abgefragt, um den Agenturalltag noch genauer abbilden zu können.

Die Teilnahme am Ranking ist bis zum 23. März 2020 über www.agenturranking.de. Auf der Website finden Journalisten und Agenturen auch die Teilnahmebedingungen. hor
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats