Inhaberagenturen

Avantgarde holt Alexander Beutel in die Geschäftsführung

Alexander Beutel kommt als Geschäftsführer Beratung zu Avantgarde
© Avantgarde
Alexander Beutel kommt als Geschäftsführer Beratung zu Avantgarde
Die auf Markenerlebnisse und Live-Kommunikation spezialisierte Münchner Agentur Avantgarde hat die Geschäftsführung erweitert. Neu an Bord ist seit Anfang Oktober Alexander Beutel. Der Berater kommt von der Branding- und Designagentur Martin et Karczinski, wo er seit 2014 als Partner und Geschäftsführer tätig war.
Der 48-Jährige ergänzt das Leitungsteam um Gründer Martin Schnaack sowie die Co-Chefs Alexander Böttcher, Guido Emmerich und Robert Müller. "Mich reizt, Strategien für die Weiterentwicklung von Marken nicht nur in der Theorie zu entwerfen, sondern daran mitzuarbeiten, die gegebenen Versprechen auch erlebbar zu machen", begründet der 48-Jährige seinen Wechsel zu Avantgarde. Hier sieht Beutel eine Schwäche spezialisierter Markenberatungen. Bevor er 2014 zu Martin et Karczinski kam, war er fünf Jahre bei Serviceplan und dort unter anderem für die Tochter Saint Elmo’s mitverantwortlich. Vorherige Stationen waren die Beratungsfirmen Vivaldi Group und BBDO Consulting sowie die Hypo-Vereinsbank.

Avantgarde hat nach eigenen Angaben derzeit einen guten Lauf. Für das Jahr 2018 erwarten die Verantwortlichen ein Wachstum von 15 Prozent. Zuletzt erzielte die 500 Mitarbeiter starke und international tätige Gruppe ein Honorarvolumen von 81 Millionen Euro, davon rund 80 Prozent im deutschen Markt. Der Gesamtumsatz liegt bei 200 Millionen Euro. Beim letztmalig erschienenen Ranking der Agenturen für Live-Kommunikation (für das Jahr 2015) belegte Avantgarde Platz 1, die Gesamtleistung lag damals bei 157 Millionen Euro.

Zu den Kunden gehören Marken wie Mercedes-Benz, Porsche, Audi, BMW, Volkswagen und Mazda. Darüber hinaus stehen Unternehmen wie Philip Morris, Lufthansa, Nike und Samsung auf der Liste der Auftraggeber. Für sie ist Avantgarde auch international tätig. So betreibt die inhabergeführte Gruppe neben dem Stammsitz in München und Filialen in Berlin, Dresden und Köln Niederlassungen in Dubai, Shanghai, London, São Paulo, Wien und Zürich. Agenturchef Schnaack hat Pläne für weitere Büros, Details will er allerdings noch nicht verraten. mam


stats