Im Alter von 50 Jahren

Serviceplan-Geschäftsführer Vincent Schmidlin ist tot

   Artikel anhören
Vincent Schmidlin
© Serviceplan
Vincent Schmidlin
Große Trauer bei der Serviceplan-Gruppe: Der Geschäftsführer und Sprecher der Serviceplan-Agenturen Vincent Schmidlin ist am vergangenen Freitag nach längerer schwerer Krankheit gestorben. Er wurde nur 50 Jahre alt. Der in der Werbebranche hoch geschätzte Stratege war seit Januar 2019 Mitglied der Geschäftsführung und seit Juli 2021 zusätzlich Executive Board Member.

Vor seinem Wechsel zur Serviceplan-Gruppe war der gebürtige Franzose rund vier Jahre lang bei der Hirschen Group als Managing Partner und Chief Strategy Officer beschäftigt. Während dieser Zeit gründete er die Strategieberatung VORN. Den größten Teil seiner Karriere - mehr als zehn Jahre - verbrachte Schmidlin bei Scholz & Friends, wo er zwischen 2012 und 2014 ebenfalls als Chief Strategy Officer tätig war.


Serviceplan verabschiedet sich mit einem warmen "Salut" von ihrem Geschäftsführer. In einer von Chief Creative Officer Till Diestel verfassten Traueranzeige heißt es: "Deine Art 'Salut' zu sagen und so jedes Gespräch, Meeting, jeden Anruf, jede Unterhaltung oder Nachricht zu beginnen, war nicht nur besonders. Es war einzigartig. Einzigartig, weil Du mit diesem einen Wort, Deiner Art der Begrüßung, des Hallos, alles transportiert hast, wofür wir Dich lieben und geschätzt haben. Deine Offenheit, Deine Energie und Magie, Deine Wärme, Dein Licht in Krise, Deine Freude in guten Zeiten."

Mit seinem "Salut" habe Schmidlin im ersten Wort jedes Eis gebrochen, jedes Gespräch erwärmt und jegliche negative Energie verfliegen lassen. "Deine Art zuzuhören, uns zu führen war außergewöhnlich", schreibt Diestel weiter. "Lasst uns alle ein wenig mehr wie Vincent sein! Indem wir so führen, wie er es getan hat: mit Unterstützung, Empathie und Liebe für unsere Industrie." bu

    stats