"Ideenplanet Ost“

Sächsische Agenturen starten Standortkampagne für den Osten

   Artikel anhören
Die Initiatoren der Kampagne zum "Ideenplanet Ost": Jörg Fieback (Zebra Group), der Kampagnenbotschafter "Ostronaut", Ulrike Lerchl (Oberüber Karger), Benjamin Minack (Ressourcenmangel) und Benedict Rehbein (PIO, v.l.n.r.)
© Ideenplanet Ost
Die Initiatoren der Kampagne zum "Ideenplanet Ost": Jörg Fieback (Zebra Group), der Kampagnenbotschafter "Ostronaut", Ulrike Lerchl (Oberüber Karger), Benjamin Minack (Ressourcenmangel) und Benedict Rehbein (PIO, v.l.n.r.)
Mit seinem Umzug nach Leipzig wollte der Effie Germany dieses Jahr eigentlich Neuland betreten. Die aktuelle Corona-Situation hat zwar dazu geführt, dass der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA seine große Effie-Gala absagen muss, das Bekenntnis zu neuen Standort bleibt. Leipzig soll zum langfristigen Partner für das GWA-Flaggschiff werden.

Damit fällt der Scheinwerfer auch auf die dortige Agenturszene. Vier Vertreter aus Leipzig, Dresden und Chemnitz wollen den Effie und seine Besucher aus dem Westen stellvertretend für die ostdeutsc

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats