HORIZONT-Stiftung

Was ein Preisträger von 2011 bei Axel Springer und der SPD gelernt hat

   Artikel anhören
Manuel Adolphsen, Preisträger der HORIZONT-Stiftung von 2011
© Patrick Kuschfeld
Manuel Adolphsen, Preisträger der HORIZONT-Stiftung von 2011
Fast genau zehn Jahre ist es her, dass Manuel Adolphsen mit einem Stipendium der HORIZONT-Stiftung ausgezeichnet wurde. Der damals 27-Jährige arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim und schrieb seine Dissertation über internationale PR-Strategien von Regierungen und NGOs. Im Interview sagt Adolphsen, was ihn beruflich antreibt, was er bei seinen Stationen SPD, Burson-Marsteller, Axel Springer gelernt hat und wie ein Redenschreiber heute arbeitet.
Herr Adolphsen, wenn Sie an die Preisverleihung beim HORIZONT-Award im Januar 2011 zurückdenken: Woran erinnern Sie sich am stärksten? In guter Erinnerung habe ich, wie ungla

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats