Highspeed-Internet ohne DSL-Anschluss

So inszeniert Jung von Matt den Vodafone GigaCube

   Artikel anhören
Verspricht viel Spaß: Der Vodafone GigaCube
© Vodafone
Verspricht viel Spaß: Der Vodafone GigaCube
Kaum zu glauben, aber wahr: Die meisten Deutschen wählen sich von zuhause aus noch immer über aufgemotzte Kupfer-Festnetzleitungen ins Internet ein. Dabei gibt es mit dem Mobilfunkstandard LTE inzwischen längst eine leistungsstarke Alternative zum guten alten DSL-Anschluss. Vodafone begreift das als Chance. Der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern umgarnt Verbraucher neuerdings mit dem GigaCube, einem handlichen LTE-Router mit Internettarif. Die begleitende Werbekampagne verspricht potenziellen Kunden vieles - vor allem aber Einfachheit und maximale Freiheit.
Einfach einstöpseln - und los geht's: Der von Stammbetreuer Jung von Matt entwickelte Werbespot bringt das Alleinstellungsmerkmal des Vodafone GigaCube ziemlich genau auf den Punkt: Ganz egal, ob man sich beim Online-Gaming mit Mitspielern messen, mithilfe von Video-Tutorials Sport treiben, shoppen oder ganz normal im Internet surfen will: Wer seinen GigaCube in die Steckdose steckt und dann sein Endgerät über WLAN verbindet, kann sofort loslegen. Ganz egal, wo er sich befindet. 


Der USP des GigaCube wird auch vom Kampagnenclaim "Plug &…" transportiert, der in dem von Tempomedia produzierten 50-Sekünder je nach Nutzungssituation angepasst wird. So wird aus dem Claim in der Gaming-Szene "Plug & Play". Die Szene, in der eine junge Frau mithilfe eines Online-Tutorials ihr Fitnessprogramm absolviert, arbeitet mit dem Spruch "Plug & Jump". Weitere Versionen gibt es zum Thema Shopping, Arbeiten und Surfen.

Auch Plakate und Printanzeigen stehen im Mediaplan
© Vodafone
Auch Plakate und Printanzeigen stehen im Mediaplan
Wavemaker schaltet den mit dem Song "Good Morning" von Max Frost unterlegten Spot bis Ende August auf reichweitenstarken Sendern. Neben dem Hauptspot geht ein weiteres Commercial auf Sendung, das die Zusatzoption GigaZuhauseTelefon bewirbt. Flankiert wird die TV-Offensive von Out-of-Home- und Print-Motiven, einer Digitalkampagne, Social-Media-Aktivitäten sowie Direktmarketing und PoS-Aktionen. 


Mit dem GigaCube zielt Vodafone durchaus auf den Massenmarkt. Laut Unternehmensangaben sind bereits jetzt 92 Prozent der deutschen Haushalte an das LTE-Netz des Unternehmens angeschlossen. Bis 2020 soll der Anteil auf 98 Prozent steigen.

Ein Schnäppchen ist das LTE-Angebot von Vodafone nicht. So ruft Vodafone für den GigaCube bis zum 17. August monatlich 34,99 Euro auf. Dafür sind aber auch 200 Gigabite Datenvolumen inklusive. Laut Unternehmensangaben ist das weit mehr, als ein durchschnittlicher DSL-Haushalt verbraucht. Selbst für intensives Surfen, Streamen und Downloaden ganzer Familien oder Wohngemeinschaften sei der Tarif geeignet. Für die Zusatzoption GigaZuhauseTelefon, die alle Festnetztelefonate innerhalb Deutschland einschließt, fallen zusätzlich 4,99 Euro an. mas
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats