Heimat Active

Daniela Strauss folgt als Geschäftsführerin auf Flo Hoffmann

   Artikel anhören
Das neue Führungsduo von Heimat Active: Daniela Strauss und Alexander Stauss
© Heimat Active
Das neue Führungsduo von Heimat Active: Daniela Strauss und Alexander Stauss
2016 gründeten Alexander Stauss und Flo Hoffmann den auf Brand Experience spezialisierten Heimat-Ableger Heimat Active. Nach vier Jahren verlässt Hofmann die Agentur jetzt aus privaten Gründen. Seine Nachfolge tritt Daniela Strauss an, die zuletzt als Management Supervisor bei Heimat Active wirkte und nun in die Geschäftsführung aufsteigt.
Strauss arbeitet seit rund drei Jahren bei der Berliner Agentur. Zu ihren weiteren Stationen zählen Heimat, Serviceplan und VCCP. Überall hatte sie Etat- und Personalverantwortung. "Mit Dani bei Heimat als Kollegin war super, bei Heimat Active als Mitarbeiterin noch besser und nun als Geschäftspartnerin ist der Knaller. Sowohl fachlich als auch menschlich passt das perfekt und ich freue mich auf die gemeinsame wilde Reise bei Heimat Active!", sagt Gründer Alexander Stauss.


Zum Abschied von Mitgründer und Geschäftsführer Hoffmann äußert sich das neue Führungsduo Stauss/Strauss gemeinsam: "Wir danken Flo Hoffmann für vier Jahre voller Leidenschaft für unsere Agentur und unsere Kunden. An der strategischen und konzeptionellen Ausrichtung von Heimat Active ändert sich nichts. Wir bleiben der agile und flexible Partner für Marken, die Kommunikation abseits des Erwarteten wollen."

Heimat Active mit Sitz in Berlin Moabit beschäftigt mittlerweile 26 Mitarbeiter. Zu den Kunden der Agentur zählen Bifi, Netflix, Brewdog, Adidas, WOW-Tech und Rakuten. Im vergangenen Jahr sorgte man unter anderem mit einer ungewöhnlichen Promotion-Aktion für Netflix für Aufsehen: Für den Streamingdienst brachte Heimat Active mehrere rote, vor Euro-Scheinen überquillenden Koffer auf die Gepäckbänder am Frankfurter Flughafen, die unmissverständlich auf die dritte Staffel der Erfolgsserie "Haus des Geldes" aufmerksam machten - und für viel Buzz in den sozialen Medien sorgte. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats