GWA-Vorstand

Manuela Schwarz ist neue GWA-Vize, Liane Siebenhaar wird Effie-Chefin

   Artikel anhören
Seit gestern neue GWA-Vizepräsidentin und Schatzmeisterin: Manuela Schwarz von Schindler Parent
© GWA
Seit gestern neue GWA-Vizepräsidentin und Schatzmeisterin: Manuela Schwarz von Schindler Parent
Veränderungen im Führungsgremium des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen GWA: Der Vorstand hat gestern Manuela Schwarz von Schindler Parent und Liane Siebenhaar von Kolle Rebbe in den Vorstand berufen. Thomas Eickhoff verlässt den Branchenverband nach über siebenjähriger Tätigkeit im Vorstand.
Der Abschied des GWA-Schatzmeisters und Vizepräsidenten Eickhoff hängt satzungsbedingt mit seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung von Grabarz & Partner zusammen. Der Beratungschef der Kreativagentur zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück. Seine Nachfolgerin im GWA-Vorstand Manuela Schwarz bringt als Geschäftsleiterin, Prokuristin und Gesellschafterin der Agentur Schindler Parent in Meersburg ihre langjährige Erfahrung im Finanzmanagement von Agenturen in den Vorstand ein.
Thomas Eickhoff verlässt nicht nur den GWA, sondern auch die Geschäftsführung seiner eigenen Agentur Grabarz & Partner
© Grabarz & Partner
Thomas Eickhoff verlässt nicht nur den GWA, sondern auch die Geschäftsführung seiner eigenen Agentur Grabarz & Partner
Ebenfalls neu im Führungsgremium des Agenturenverbands ist Liane Siebenhaar. Sie übernimmt die Verantwortung für das GWA-Flaggschiff Effie Germany. Der Effektivitätswettbewerb feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Siebenhaar folgt als Effie-Verantwortliche auf Larissa Pohl, die inzwischen Sprecherin des neu geschaffenen Ressorts "Diversity, Equity & Inclusion" ist. Die Wunderman-Thompson-Chefin hatte sich seit Anfang 2018 um den Effektivitätswettbewerb gekümmert. Zu ihren Aufgaben gehörte es unter anderem, die Show inhaltlich stärker an das US-Vorbild anzupassen.
Ist ab sofort für das GWA-Flaggschiff Effie Germany verantwortlich: Liane Siebenhaar
© GWA
Ist ab sofort für das GWA-Flaggschiff Effie Germany verantwortlich: Liane Siebenhaar
Die 38-jährige Siebenhaar ist erst vor wenigen Wochen zurück auf Agenturseite gewechselt. Bei Kolle Rebbe hat sie Ende 2020 die Position der Geschäftsführerin für den Bereich Digitale Strategien übernommen. Zuvor war sie zwei Jahre lang als Creative Strategy Lead bei Snap tätig. Zu ihren weiteren Stationen zählen Jung von Matt, Ogilvy sowie die Londoner Agenturen Mother und Code and Theory.


Der Effie Germany blickt auf ein Rekordjahr zurück, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Teilnahme im vergangenen Jahr aufgrund der Coronakrise kostenlos war. Unter Siebenhaars Führung gilt es nun, die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Wettbewerbs zu stellen. Wie die künftige Strategie aussieht, will der GWA in den kommenden Wochen bekannt geben. bu
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats