GGH Mullen Lowe

Diana Sukopp steigt als Kreativchefin ein

Diana Sukopp wechselt von Grabarz & Partner zu GGH Mullen Lowe
© Alexandra Klever
Diana Sukopp wechselt von Grabarz & Partner zu GGH Mullen Lowe
Fast ein Jahr lang hat es gedauert, bis CEO Benedikt Holtappels den vakanten Posten des Kreativchefs bei GGH Mullen Lowe neu besetzt hat. Jetzt ist es endlich soweit: Die hoch dekorierte Kreative Diana Sukopp steigt zum 1. April bei der Hamburger Agentur ein und übernimmt dort die Verantwortung für das kreative Produkt.

Sukopp kommt von Ortskonkurrent Grabarz & Partner wo sie zuletzt als Creative Group Head fungierte. In dieser Position war sie hauptsächlich für den Kunden VW Nutzfahrzeuge tätig. Für ihre Arbeiten wurde sie in den vergangenen Jahren mehr als 400-mal bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben ausgezeichnet. Bei den Cannes Lions, Eurobest und den New York Festivals war sie zudem Mitglied der Jury. Ihren Sinn für Humor und ihr Talent für originelles Storytelling hat die diplomierte Kommunikationsdesignerin außerdem in ihrem 2014 erschienenen Buch "Buchkommadas" unter Beweis gestellt. Sie passe menschlich und vom Spirit her einfach großartig zu GGH Mullen Lowe, sagt Holtappels.



Generell habe er es sich nicht leicht gemacht, eine Nachfolge für seinen langjährigen Freund und Kreativpartner Florian Grimm zu finden. "Umso größer ist meine Freude darüber, mit Diana Sukopp eine großartige und erfahrene Kreative gewinnen zu können, die neben Klassik viele weitere Disziplinen wie digital und CRM beherrscht, die auch bei GGH Mullen Lowe eine große Rolle spielen", stellt er fest. Sukopp ergänzt: "Kreativchefin. Total verrückt. Ich freu mich deshalb auch wie verrückt auf das Team, die Gestaltungsmöglichkeiten auf den Kunden und in der Agentur selbst – da steckt unglaublich viel Potential drin. Ich hoffe, ich kann das mit allen gemeinsam entfesseln."

Zu den Kunden von GGH Mullen Lowe zählen Bahlsen, Eon, Ikea, Rossmann, Unilever und Union Investment. Die Agentur beschäftigt rund 100 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Frankfurt und München. Neben Gründer und CEO Holtappels und künftig Sukopp gehören Beratungschef Marc Pech und Strategiechefin Nina Jünemann zum Führungsteam. bu


stats