Gerety Awards

Wie deutsche Kreative den nur von Frauen jurierten Kreativwettbewerb beurteilen

Jo Marie Farwick, Überground
© Olaf Ballnus
Jo Marie Farwick, Überground
Es klingt wie ein PR-Gag, was die ehemaligen Epica-Manager Joe Brooks und Lucia Ongay vorhaben: Die beiden haben einen neuen Kreativwettbewerb gelauncht, bei dem ausschließlich Frauen in der Jury sitzen. Muss das wirklich sein? Kurz vorm Einsendeschluss der ersten Gerety Awards hat sich HORIZONT bei deutschen Jurymitgliedern und Gerety-Botschafterinnen umgehört, was sie von dem Konzept halten und weshalb sie bei der Veranstaltung mitmachen.

Eine von den Unterstützerinnen ist Jo Marie Farwick. Die Gründerin von Überground hält sonst eigentlich nicht allzu viel von expliziten Gender-Initiativen, aber sie glaubt:

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats