Gerety Awards

Ogilvy und DDB holen Gold für Deutschland beim weiblichsten aller Kreativwettbewerbe

Bei den Gerety Awards sitzen ausschließlich Frauen in der Jury
© Gerety Awards
Bei den Gerety Awards sitzen ausschließlich Frauen in der Jury
Ein Kreativwettbewerb, der ausschließlich von Frauen juriert wird: Was dabei wohl herauskommt? Seit heute steht es fest, denn die Gerety Awards, die Anfang des Jahres von den früheren Epica-Managern Lucia Ongay und Joe Brooks lanciert wurden, haben ihre Gewinner bekannt gegeben. Und die unterscheiden sich gar nicht so sehr von den großen Cannes-Lions-Siegern.

Fünf Grands Prix gibt es bei der Erstauflage der neuen Award Show: Gleich doppelt wurde der bereits vielfach prämierte Film "Viva La Vulva" für die Damenhygienemarke Libresse des Konzerns Essity Bodyform geehrt. Der Spot stammt von AMV BBDO in London. Ausgezeichnet wurde er in den Kategorien Communication und Craft. 


Im Bereich Innovation waren die weiblichen Jurorinnen am meisten von der Microsoft-Kampagne "Changing the Game" begeistert. Dafür gab es in Cannes den Grand Prix in der Kategorie Brand Experience & Activation. Ebenfalls vom weltgrößten Werbefestival an der Côte d’Azur bekannt ist der Gewinner in der Kategorie Media. Hier geht der Preis an "The Last Ever Issue" von VML Y&R in Warschau im Auftrag von Gazeta.pl, Mastercard und BNP Paribas. In der Sparte "Works for Good" kann sich Lola Mullen Lowe in Madrid über den Grand Prix für die Kampagne "Hidden Flag" im Auftrag von FELGTB freuen.

Die DDB Group Germany räumt mit ihrer Stabilo-Kampagne Gold für Deutschland ab
© Epica Awards
Die DDB Group Germany räumt mit ihrer Stabilo-Kampagne Gold für Deutschland ab
Neben den fünf Grands Prix haben die internationalen Jurorinnen insgesamt zehnmal Gold, 22-mal Silber und 23-mal Bronze verliehen. Darunter sind vier Gewinner aus Deutschland: Ogilvy Frankfurt gewinn Gold für die Bahn-Kampagne "No need to fly". Ebenfalls Gold holt die DDB Group Germany für die Stabilo-Kampagne "Highlight the Remarkable". Silber gab es für Anorak Film und Antoni und deren Mercedes-Spot "Bertha Benz". Über Bronze kann sich Grey freuen. Prämiert wurde die Arbeit "Discovering Hands – The Blind see more" im Auftrag der Brustkrebs-Früherkennungsinitiative Discovering Hands.
Ebenfalls vergoldet: Die Bahn-Kampagne "Spar dir den Flug" von Ogilvy
Deutsche Bahn, © Deutsche Bahn
Ebenfalls vergoldet: Die Bahn-Kampagne "Spar dir den Flug" von Ogilvy
Die Vorjurierung erfolgte zunächst durch Executive Juries in zehn verschiedenen Städten. Anschließend kürte die Grand Jury aus der zuvor ermittelten Shortlist die finalen Gewinner. Co-Gründerin Ongay erklärt: "Ich könnte nicht stolzer über die von der Gerety-Jury ausgewählten Gewinner sein. Insgesamt gab es nur 60 Einsendungen, die die erforderliche Punktzahl erreichten, um die diesjährigen Preise zu erhalten. Damit setzen die Jury und die von ihnen ausgewählten Gewinner ganz klar Maßstäbe für höchste Kreativität." bu


stats