Für Lufthansa

DDB Tribal holt Thjnk-Kreativen Matthäus Frost

Matthäus Frost heuert bei DDB Tribal an
© DDB
Matthäus Frost heuert bei DDB Tribal an
Die Hamburger Agentur DDB Tribal hat ihre Kreativabteilung verstärkt. Seit Anfang August ist Matthäus Frost an Bord. Als Creative Director soll er sich unter anderem um den Kunden Lufthansa kümmern. Frost kommt von Wettbewerber Thjnk, wo er von 2016 bis 2019 tätig war.
Bevor er bei Thjnk anheuerte, war er für die Interpublic-Agentur FCB tätig. Dort baute er die Designabteilung im Büro in Chicago mit auf und kümmerte sich um die Mandate von Bud Light Lime, Boeing und Maserati. Weitere Stationen des Kreativen waren die Agenturen Serviceplan und TBWA. "Schon seit dem Lufthansa Junior Service damals ist die Marke Lufthansa für mich eine ganz besondere", nennt Frost einen Grund für seinen Wechsel zu DDB Tribal. In seiner bisherigen Laufbahn hat er zahlreiche Kreativpreise gewonnen, unter anderem zwei Grand Prixs in Cannes.


Die Hamburger Niederlassung von DDB firmiert seit dem vergangenen Jahr wieder unter dem früheren Namen DDB Tribal. Mit dem Label Tribal will man die digitale Kompetenz unterstreichen. An der Spitze des Büros stehen die beiden Beratungschefs Elham Thienhaus und Jochen Spöhrer sowie Kreativgeschäftsführer Fabian Roser. Er freut sich nicht zuletzt über die internationale Erfahrung von Neuzugung Frost. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats