Frank Schneider & Christian Muche

Ex-Dmexco-Macher wollen mit Wunderguard durchstarten - und wildern bei der Dmexco

Christian Muche und Frank Schneider
© dmexco
Christian Muche und Frank Schneider
Das Jahr 2018 war für Frank Schneider und Christian Muche kein schönes: Die beiden langjährigen Dmexco-Manager lieferten sich einen monatelangen Rechtsstreit mit ihrem früheren Business-Partner Koelnmesse. Nun, da dieser außergerichtlich beigelegt wurde, starten die beiden mit einer neuen Firma durch.
Wunderguard heißt die Agentur, mit der Schneider und Muche den Neuanfang wagen. Einer Mitteilung zufolge versteht sich die Firma "als Beratungs-Boutique mit innovativen und kundenorientierten Lösungsansätzen zur Entwicklung, Planung und Durchführung maßgeschneiderter Live-Kommunikationskonzepte und Events". Betätigungsfelder sollen Kommunikations-, Technologie- und Innovations-Business sein.


Dass die Neugründung Dienstleistungen im Event-Bereich anbietet, ist keine Überraschung: Mit ihrer Firma KDME waren Schneider und Muche beinahe zehn Jahre die Macher der Dmexco. Dass sie neben der Dmexco auch für die Schweizer Digitalmesse D-Pulse tätig geworden waren, hatte die Koelnmesse als Mitveranstalter der Dmexco als Vertragsbruch interpretiert - und KDME fristlos gekündigt. Was folgte, war ein monatelanger Rechtsstreit.

KDME soll auch künftig fortbestehen. Die Gründung von Wunderguard erfolgte aufgrund zunehmender Anfragen und dem Wunsch, ihre Erfahrung und ihr Netzwerk im Digitalbusiness zu nutzen, wie Schneider und Muche mitteilen. Die Firma gibt es seit März 2018, die erste Bekanntmachung im Handelsregister erfolgte im Juni vergangenen Jahres - also mitten in der rechtlichen Auseinandersetzung mit der Koelnmesse. Dass der Streit 2018 zu keinem schönen Jahr gemacht habe, hat Muche auf Twitter inzwischen bestritten:
Erster Kunde von Wunderguard ist die Mobile Marketing Association (MMA). Für den Interessenverband für mobile Werbung übernimmt Wunderguard die Analyse und Neupositionierung des globalen Marketing-Events Innovate. Zudem organisiert und kuratiert die Agentur für das japanische Medienunternehmen Nanovation eine Europatour für Führungskräfte aus dem Bereich Marketing und Werbung.
Neben den beiden Gründern gehört auch Anna Roßkamp zum Führungsteam von Wunderguard. Sie verantwortet seit Anfang 2019 als Managing Director die Leitung des operativen Geschäfts, die strategische Weiterentwicklung und die internationale Beratung der Kunden sowie die Steuerung des marktübergreifenden Wachstums. Schneider und Muche kennen ihre Geschäftsführerin gut: Roßkamp kommt von der Dmexco, wo sie fast sechs Jahre lang die Vertriebsaktivitäten geleitet hatte.  "Wir freuen uns, dass wir Anna als Managing Director für Wunderguard gewinnen konnten", , so Schneider. "Mit ihrer ausgewiesenen Expertise im Digital- und Event-Marketing ist sie genau die Richtige, um die Vorstellungen unserer Kunden in passgenaue Eventkonzepte zu überführen." ire
stats