Filmakademie Baden-Württemberg

Peta liefert gruseligen Werbe-Schocker zu Halloween

In dem Peta-Spot tritt der vielleicht düsterste Kinderchor aller Zeiten auf
© Peta / Youtube
In dem Peta-Spot tritt der vielleicht düsterste Kinderchor aller Zeiten auf
Erst vor wenigen Wochen sorgte Peta mit einem Werbespot für Aufsehen, in dem ein Mädchen eine innige Beziehung zu ihrem Hausschwein aufbaut, das am Ende als Schnitzel auf dem Teller landet. Pünktlich zu Halloween legt die Tierschutz-Organisation mit einem echten Schocker nach. Wie schon "Best Friend" wurde auch der neue Film von Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg entwickelt.
Der düstere 75-Sekünder basiert auf dem Kinderlied-Klassiker "Old MacDonald had a farm". In dem Peta-Spot wird daraus: "Old Macdonalds HORROR-Farm". Der Film zeigt ein Mädchen, das auf einem Bauernhof friedlich vor sich hin weidende Kühe entdeckt. Doch der idyllische Schein trügt. Plötzlich fallen Schüsse, Setting ist jetzt das Schlachthaus, blutige Bilder von ausblutenden Kühen und Schweinen werden gezeigt. Am Ende findet der Clip seinen verstörenden Höhepunkt, als ein Kinderchor den Titelsong singt - und von einem Mann mit Schlachtbeil dirigiert wird. Die Botschaft von Peta am Ende: "Stoppt den Horror!"


"Die Vorstellung von freilaufenden und unbeschwerten Tieren in der Landwirtschaft ist die reinste Utopie", so Christian Coslar, Leiter der Abteilung Kreation bei Peta. "Hinter allen Produkten mit tierischen Inhaltsstoffen steckt das Leid wehrloser Lebewesen. Wir hoffen, dass wir die Menschen mit unserem Spot dazu anregen können, Mitgefühl zu zeigen und sich nicht länger der Illusion vom 'glücklichen Tier auf dem Teller' hinzugeben." Mit dem Film bewirbt Peta sein kostenloses Programm Veganstart, das Veganern und jenen Menschen, die es werden wollen, den Einstieg in eine rein pflanzliche Ernährung erleichtern soll. Auf Seiten der Filmakademie Baden-Württemberg zeichnen Max Christmann (Regie), Marvin Rössler (Produktion) und Alex Negret (Co-Regie) hauptverantwortlich. tt
stats