Ferienpark-Anbieter

Jung von Matt/Havel richtet Landal GreenParks neu aus

   Artikel anhören
Jung von Matt/Havel soll die Markenbekanntheit von Landal Green Parks nachhaltig steigern
© Landal Green Parks
Jung von Matt/Havel soll die Markenbekanntheit von Landal Green Parks nachhaltig steigern
Dass in Sachen Urlaub das Gute oft ganz nah liegt, haben in der Corona-Pandemie viele Menschen festgestellt - und Fernreisen immer häufiger gegen Urlaub im eigenen Land und in der Natur eingetauscht. Aus dieser Entwicklung will das Tourismusunternehmen Landal Green Parks nachhaltig Kapital schlagen und hat dazu seinen Markenauftritt komplett neu aufgesetzt. Entwickelt wurde die neue Plattform mit dem Claim "Echter Urlaub" von Jung von Matt/Havel. Die Agentur konnte sich das Mandat nach einem Pitch sichern.
Landal GreenParks ist ein niederländischer Anbieter für Ferienparks und -unterkünfte in der Natur in ganz Europa, der bereits 1954 gegründet wurde. Im Gegensatz zum Konkurrenten Center Parcs ist Landal vor allem im DACH-Raum allerdings weniger bekannt. Das soll sich jetzt dank der Zusammenarbeit mit dem neuen Agenturpartner Jung von Matt/Havel ändern. Das klar formulierte Ziel: die Marke nachhaltig als die Anlaufstelle für regionalen Tourismus in den Köpfen der Verbraucher zu verankern.

Zu diesem Zweck hat JvM/Havel mit "Echter Urlaub" eine Kampagenplattform entwickelt, die stellvertretend für die Sehnsucht vieler Menschen nach purer Erholung steht sowie dem Wunsch, einfach mal wieder rauszukommen und dabei Spaß, aber keinen Stress zu haben. Anders formuliert: Landal will echte Urlaubserlebnisse für die ganze Familie inmitten der Natur bieten - und das direkt vor der eigenen Haustür. Herzstück des Auftritts ist ein einminütiger Brandfilm, der alle Jahreszeiten abdeckt und vor allem Familien beim Urlaub in den Bergen, im Wald und am Meer zeigt. Damit will Landal sich nicht nur bei jenen ins Gedächtnis rufen, die grundsätzlich den regionalen Tourismus bevorzugen, sondern vor allem auch neue und jüngere Zielgruppen begeistern.

Laut Sander Hoefnagels, Regional Marketing Director bei Landal GreenParks, konnte die Agentur bei dem Kunden vor allem punkten, weil sie gleich zu Beginn des Auswahlverfahrens die Positionierung des Produktes sowie die aktuellen Herausforderungen der Marke erkannt und in ein überzeugendes Gesamtkonzept verwandelt hat. "Jung von Matt/Havel versteht genau, was wir möchten und das Roll-out-Potenzial im europäischen Markt hat uns überzeugt. Das Gesamtkonzept mit der richtigen Brise 'Magie' und die unterschiedlichen saisonalen Ausführungen wurden exzellent umgesetzt", so Hoefnagels. "Schön war auch zu sehen, wie sehr die Kreativen 'Feuer und Flamme' waren. Man hat die Freude an diesem Konzept bzw. für uns als Kunden zu arbeiten und uns zu gewinnen die ganze Zeit spüren können."

"Das Markenversprechen 'Echter Urlaub' haben wir bis ins letzte Kampagnenelement gelebt, mit echten Bildern und Aufnahmen, die nicht im Rahmen eines klassischen, durchgeplanten Shootings mit perfekten Schauspielern entstanden sind, sondern durch das Einfangen authentischer Momente von Familien und Freunden auf den Landal GreenParks und in der direkten Umgebung", ergänten die JvM-Kreativdirektorinnen Anne Brandner und Franziska Krüger. "Und das auch noch mit einem echt tollen Kunden - der so mutig war und uns das Vertrauen und die Freiheit gegeben hat, die Kampagne genauso umzusetzen."
Meist gelesen auf Horizont+
Der Onlinefilm ist ab sofort in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Belgien zu sehen. In Dänemark läuft zudem ein TV-Spot. In jeder Jahreszeit kommen zudem Aktivierungskampagnen in Social Media zum Einsatz, die Paare und Familien mit zielgruppenspezifischen Assets adressieren sollen.

Bei Jung von Matt/Havel zeichnen Jonas Bailly (Managing Director), Lukas Liske (Executive Creative Director), Daniel Schweinzer (Executive Creative Director), Anne-Marie Brandner (Creative Director Copy), Franziska Krüger (Creative Director Art), Thomas Opara (Director Strategy), Stefan Nick (Account Director), Maximilian Gutt-Will (Project Manager) und Sophie Lotsch (Junior Producer) verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Cobblestone, Regie führte Joachim Zunkett
    stats