Famab-Chef Jan Kalbfleisch

"Großveranstaltungen sind wieder möglich!"

   Artikel anhören
Jan Kalbfleisch ist Geschäftsführer der Kommunikationsverbands Famab, der für Unternehmen im Bereich Live Kommunikation zuständig ist
© Famab
Jan Kalbfleisch ist Geschäftsführer der Kommunikationsverbands Famab, der für Unternehmen im Bereich Live Kommunikation zuständig ist
Agenturen und andere Unternehmen im Bereich Live Kommunikation erleben aufgrund der anhaltenden Corona-Restriktionen ein wirtschaftliches Desaster. Viele von ihnen sind deshalb vorige Woche als Teil des Aktionsbündnisses #AlarmstufeRot in Berlin auf die Straße gegangen. Der Branchenverband Famab gehört zu den Initiatoren von #AlarmstufeRot. Geschäftsführer Jan Kalbfleisch prognostiziert für die Branche einen Umsatzrückgang von durchschnittlich 80 Prozent. Deshalb fordert der Verband die Politik zum Handeln und vor allem zu einem intensiveren Dialog auf. Die aktuellen Maßnahmen würden komplett an der Realität der Not leidenden Betriebe vorbeigehen. Außerdem erklärt er, unter welchen Voraussetzungen herausragende Live-Veranstaltungen jetzt schon wieder möglich sind.
Der Famab gehört zu den Verbänden, die hinter dem Aktionsbündnis #AlarmstufeRot stehen. Was genau fordern Sie von der Politik? Die Regierung muss endlich Maßnahmen treffen, um

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats