Etatgewinn

Stage Entertainment will mit Pilot zurück auf die Bühne

   Artikel anhören
Die Proben laufen. Bevor "Wicked" im Herbst auf die Bühne kommt, wirbt Pilot um Publikum.
© Stage Entertainment
Die Proben laufen. Bevor "Wicked" im Herbst auf die Bühne kommt, wirbt Pilot um Publikum.
Noch ist nicht klar, wie sich das kulturelle Leben in oder nach der Pandemie entwickelt wird - Stage Entertainment, größter Anbieter von Musicals in Deutschland, startet jetzt trotzdem durch. Der Etat dafür geht an die Hamburger Agentur Pilot. Zum Paket gehören Media und Content des Produzenten.
Für Stage Entertainment geht es darum, nach der langen Lockdown-Phase wieder Publikum in seine zehn Häuser zu locken, je nach den dann geltenden Regeln. Losgehen soll es im Herbst.
Disneys "König der Löwen" gehört zu den Dauerbrennern auf den Musicalbühnen.
© Stage Entertainment
Disneys "König der Löwen" gehört zu den Dauerbrennern auf den Musicalbühnen.
Dafür wird die Hamburger Agentur Pilot die digitalen Kanäle - unter anderem Instagram, Facebook, Youtube und die eigene Website - von Stage mit eigens produziertem Content füllen. Auch mediaseitig wird der Schwerpunkt der Kommunikationsmaßnahmen auf digitalen Medien liegen, allerdings unterstützt von Out-of-Home. Das Ziel ist, bei den Zuschauern das Musical-Angebot wieder in Erinnerung zu rufen und sie zurück ins Theater zu holen. Die klassische Kreation für Stage Entertainment wird weiterhin von der Lead Agentur Kolle Rebbe betreut.

Der Content, den Pilot für Postings und Videos produziert, soll nicht nur auf auf übergreifenden Profilen wie dem von Stage Entertainment und "Musicalfreunde" ausgespielt werden, sondern auch auf den Social-Media-Präsenzen der einzelnen Shows. Dazu gehören unter anderem Disneys "Die Eiskönigin" und der Klassiker und Dauerbrenner "Der König der Löwen", ebenfalls aus dem Disney-Imperium.  Exklusives Behind-the-Scenes-Material von den Proben für die neue Produktion des Musicals "Wicked" sind bereits in Produktion. Die Kommunikationsmaßnahmen werden kampagnenbegleitend über Datenanalyse und Attribution kontinuierlich ausgesteuert und optimiert.
Meist gelesen auf Horizont+
Pilot habe über den gesamten Ausschreibungsprozess hinweg mit "seinem vernetzten und ganzheitlichen Ansatz überzeugt", erläutert Martin Broderick, Commercial Director bei Stage Entertainment Deutschland, die Etatvergabe an die Agentur. "Wir haben mit Pilot den richtigen unternehmerischen Partner an unserer Seite, um nach der langen, unfreiwilligen Pause mit neuen Konzepten und Ideen durchzustarten."

Für Pilot ist es auch ein kleiner, ermotionaler Heimspielmoment mit dabei: "Hamburg ist nach New York und London die drittgrößte Musical-Metropole der Welt und steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Fans", so Benjamin Bunte, Geschäftsführer Pilot Hamburg. "Diese Magie der Musicals wollen wir gemeinsam mit Stage wiederbeleben und freuen uns sehr, die großen Emotionen des Musiktheaters medial zu inszenieren." son
    stats