Etat für Arbeitgeberkommunikation

AOK schreibt 18-Millionen-Euro-Mandat aus

   Artikel anhören
Steve Plesker schreibt den nächsten Etat aus
© AOK Bundesverband
Steve Plesker schreibt den nächsten Etat aus
Der AOK Bundesverband lässt weiter kräftig pitchen. Nachdem bereits verschiedene Mandate neu vergeben beziehungsweise ausgeschrieben wurden, kommt jetzt das Mandat für die Kommunikation der Krankenkasse mit Arbeitgebern an die Reihe. Der Auftrag umfasst die crossmediale Kommunikation auf den eigenen Print- und Online-Kanälen sowie Seminare. Bei einer Laufzeit von vier Jahren liegt das Gesamtbudget bei rund 18 Millionen Euro brutto.

Diese Summe ist allerdings nicht zu verwechseln mit dem Agenturhonorar, das nur einen Bruchteil davon erreicht. Die Ausschreibung ist seit dem heutigen Donnerstag öffentlich. Teilnahmeanträge können bis zum 10. September eingereicht werden. Die Zusammenarbeit mit dem neuen Agenturpartner soll im Juli 2022 beginnen. Das Auswahlverfahren wird von der Hamburger Pitchberatung Francis Drake begleitet. Bisheriger Etathalter ist die Content-Marketing-Agentur CW Haarfeld in Hürth. "Zur Fortführung und Weiterentwicklung unserer gesamten Arbeitgeberkommunikation suchen wir einen fachlich sowie technisch versierten Content-Dienstleister mit strategischer Kompetenz und hoher kreativer Exzellenz", sagt Steve Plesker, Geschäftsführer Markt/Produkte im AOK-Bundesverband.


Zu den ausgeschriebenen Aufgaben gehören die organisatorische und redaktionelle Betreuung des Arbeitgeberportals auf aok.de, der Print-Magazine, Fachbroschüren und Newsletter für Arbeitgeber sowie weitere Printerzeugnisse. Der Bereich Social Media und die konzeptionelle Planung von Seminaren, vor Ort und digital, ergänzen das Paket. "Die AOK engagiert sich verstärkt für eine integrierte Kommunikation, Markenpflege und -strategie auch in der Arbeitgeberkommunikation unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten. Daher ist eine tiefgreifende Regionalisierungs- und Individualisierungsnotwendigkeit für die einzelnen AOKs gegeben, die ein hohes Maß an Komplexität und Abstimmung erfordert", ergänzt Plesker. Der AOK Bundesverband hatte zuletzt bereits neue Agenturen für die Bereiche Content Marketing (Bauserserviceplan), Werbung (Scholz & Friends), User Experience (Experience One) und Media (Havas) engagiert. Das Auswahlverfahren für den Bereich Employer Branding und Personalmarketing läuft noch. mam  

    stats