Erster Deal von Sorrells neuer Firma

S4 Capital kauft Mediamonks

Martin Sorrell übernimmt Mediamonks
Cannes Lions
Martin Sorrell übernimmt Mediamonks
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der ehemalige WPP-Chef Martin Sorrell hat den ersten Deal mit seiner neuen Holding S4 Capital unter Dach und Fach. Wie das Unternehmen heute via Presseerklärung mitteilt, übernimmt es die niederländische Digitalagenturgruppe Mediamonks. Angaben zum Kaufpreis werden nicht gemacht, Beobachter schätzen das Volumen aber auf rund 300 Millionen Euro.
Mediamonks erzielt einen Umsatz von etwa 110 Millionen Euro und ist in zehn Ländern vertreten. Neben der Zentrale in Hilversum gibt es Niederlassungen unter anderem in London, Shanghai, Sao Paulo, Buenos Aires und New York. Die Gruppe beschäftigt mehr als 750 Mitarbeiter und betreut Kunden wie Adidas, Amazon, Google, Hyundai, Netflix und Johnson & Johnson. Nach dem Abschluss der Übernahme werden S4 Capital und Mediamonks als einheitliches Unternehmen mit einer gemeinsamen Gewinn- und Verlustrechnung auftreten. Der Markenname Mediamonks soll nach Auskunft eines S4-Sprechers aber erhalten bleiben.

Wenig erfreut über den Deal dürfte Sorrells früherer Arbeitgeber WPP sein. Die weltweit größte Werbeholding wirft ihrem ehemaligen Chef vor, Insiderwissen aus seiner Zeit als Konzernchef genutzt zu haben. WPP hatte selbst ein Auge auf die niederländische Agenturgruppe geworfen. So soll sich Sorrell bereits Ende vorigen Jahres (noch in seiner Funktion als CEO von WPP) mit Vertretren von Mediamonks getroffen haben, um eine mögliche Übernahme zu besprechen. In dem jetzt vollzogenen Deal von S4 Capital sieht die Holding einen Verstoß gegen Vertraulichkeitsvereinbarungen, der Sorrell noch ausstehende Bonuszahlungen in Millionenhöhe kosten könnte. mam

stats