#erklimadasmal

So klärt Zum goldenen Hirschen für RheinEnergie über den Klimawandel auf

In der Kampagne für den Kunden RheinEnergie spielte Zum goldenen Hirschen auch auf Donald Trump an
© Zum goldenen Hirschen Köln
In der Kampagne für den Kunden RheinEnergie spielte Zum goldenen Hirschen auch auf Donald Trump an
Kein anderer als US-Präsident Donald Trump hat den Klimawandel einst als "Scherz" und "Mythos" abgetan. Mittlerweile hat er seine Meinung angeblich revidiert, stieg aber dennoch aus dem Pariser Klimaabkommen aus. Entwürfe für dieses Abkommen stehen auch auf der Agenda der 23. Weltklimakonferenz unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln, die aktuell in Bonn stattfindet. Diesen Anlass und Trumps Einstellung zum Klimawandel nutzte Zum goldenen Hirschen Köln jetzt in einer Aufklärungs-Kampagne für den Kunden RheinEnergie.
Die 360-Grad-Kampagne #erklimadasmal des Energieversorgungsunternehmens ist eine Aufforderung an Bürger, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. Zum goldenen Hirschen hatte bei der Kreation der sieben entstandenen Motive den Anspruch, spielerisch die Relevanz des Klimawandels sowie die Einflussmöglichkeiten der Bürger zu verdeutlichen. Dazu werden Fragen wie "Erhitzt mein Boiler auch die Weltmeere" oder "Warum ist zu viel Fleisch Mist für das Klima" gestellt und beantwortet. Auch Trump ist gewissermaßen auf einem Motiv zu sehen: Darauf steht die Frage, warum Ignoranz ein Spiel mit dem Feuer ist.


Zum goldenen Hirschen Köln: Das ist die Klimakonferenz-Kampagne von RheinEnergie


Der Kampagnenhashtag lautet #erklimadasmal und soll "weder belehrend noch schwarzmalerisch" wirken. Auf einer eigens eingerichteten Microsite werden die Aktivierungsmaßnahmen aufgegriffen, indem Antworten auf die Fragen und ein Überblick zur Klima-Initiative gegeben wird.

Die Motive werden sowohl Out of Home, auf Online- und Mobile-Bannern, in Social-Media-Ads auf Facebook, Twitter und Instagram sowie in Bewegtbild für Social Media und die Microsite platziert. Außerdem sind sie auf Bierdeckeln und Fragekarten in Restaurants und Veranstaltungen, in Funk-Spots, in Print-Anzeigen und Headern zu sehen beziehungsweise zu hören. Darüber hinaus werden Grußbotschaften für das Opening-Event auf weiteren Microsites, unter anderem von Frank Bainimarama (Premierminister von Fidschi) oder Patricia Espinosa Cantellano (Generalsekretärin der Klimarahmenkonventionen der Vereinten Nationen) platziert.


Bei Zum goldenen Hirschen zeichnen Philipp Keller (Geschäftsführung Kreation), Marc Hergarden (Geschäftsführung Beratung), Jakob Szroborz (Kreativdirektion, Head of Art & Design) und Christian Wesselmann (Text/ Konzept) verantwortlich. Außerdem sind Art Director Michael Wagner, Beraterin Nina Jäger und Projektmanagerin Yasmina Hufenbach mit dem Projekt betreut. Die Illustrationen stammen von Dominic Breuer, die Animationen von Jan Sundagbre
stats